Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir sind von der Vitalität der Hybridhunderassen überzeugt und verfolgen mit unserer kleinen Hobbyzucht das Ziel den idealen Familienhund zu züchten. Mit maximal 2 Würfen pro Jahr möchten wir auch anderen Menschen das Zusammenleben mit einem Doodle ermöglichen. Unsere Hunde sind echte Familienhunde und jeder Wurf wird individuell und sorgfältig von uns geplant.

02.07.2017

Guten Morgen an alle Leser;)

Unser jüngster Sohn Bent hat letzte Nacht "vorsichtshalber" auf der Couch im Wohnzimmer geschlafen. Juli war zwar gestern Abend noch sehr ruhig, aber wenn die Hündin erste Anzeichen einer bevorstehenden Geburt zeigt kann es innerhalb weniger Stunden losgehen. Die Eröffnungsphase kann 3 - 12 Stunden dauern, bei einer erstgebärenden Hündin sogar noch länger. Juli hatte ja 2013 zum letzten mal Welpen, ich kann mich erinnern, dass ihre Eröffnungsphase damals ca. 5 - 6 Stunden gedauert hat (ca. von 22 Uhr abends bis 4 Uhr morgens;). Die Hündin hechelt zwischenzeitlich und hat bereits Wehen, die die Welpen schon mal in die Geburtsposition schieben. In dieser Zeit bin ich ständig bei der Hündin, da aus den Eröffnungswehen jederzeit Presswehen werden können und die Hündin dann möglichst in ihrer Wurfkiste sein sollte. Das ist eine sehr spannende und teilweise nervenaufreibende Zeit. Bei Julis erstem Wurf 2012 hat sie um 14 Uhr nachmittags erste Eröffnungswehen gehabt, um 3 Uhr nachts wurde dann der erste Welpe geboren, puh... Ich bin gespannt, wie es diesmal läuft. Im Moment hat sie KEINERLEI Anzeichen einer kurz bevorstehenden Geburt... das ist die Ruhe vor dem Sturm... ;)))

 

Ups... da klopft ja jemand... ;)))Ups... da klopft ja jemand... ;)))

Im Eßzimmer kan man auch ganz gut dösen...;)Im Eßzimmer kan man auch ganz gut dösen...;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit ein paar Tagen kann ich die Babys ganz gut unter der Bauchdecke ertasten. Manchmal klopfen und treten sie gegen Mamas Bauchdecke, das ist ein super schönes Gefühl, dieses neue Leben zu spüren. Juli muss möglichst entspannt sein, da sie meistens erstmal den Bauch anspannt, wenn man sie anfasst. Nach einer Weile streicheln und kraulen entspannt sie den Bauch wieder und man hat beste Chancen darauf die Kleinen zu spüren;)))

Im Moment liegt Juli nur herum. IMMER in meiner Nähe. Bin ich in der Küche, liegt sie unterm Tisch:

... mit dicker Kugel im Schlepptau...... mit dicker Kugel im Schlepptau... Juli liegt entspannt unter dem Küchentisch...Juli liegt entspannt unter dem Küchentisch...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gehe ich ins Wohnzimmer schlurft sie hinterher... Nur draußen in den Regen mag sie mir derzeit nicht so gerne folgen, dann behält sie mich im Blick und wartet, bis ich wieder komme. Heute haben wir ja den 59. Tag, das ist hier im Bellhaus der früheste Geburtstermin gewesen, den wir erlebt haben. In der Regel trägt eine Hündin ca.  63 Tage ihre Welpen aus. Die unterschiedlichen Wurftage haben meistens nur damit zu tun, dass die tatsächliche Befruchtung der Eizellen nicht unmittelbar mit dem Decktermin zusammenhängt. Der Samen eines Rüden ist ca. 5 Tage "haltbar" und die Eier der Hündin machen ihre 2. Reifeteilung erst nach dem Eisprung (auf der Wanderung zum Eileiter). Erst danach sind die Eier für ca. 3 Tage befruchtungsfähig. Ja, das klingt kompliziert, aber so ist die Natur... ;) Trägt eine Hündin nur wenige Welpen, kann es schon mal etwas länger dauern, bei relativ vielen Welpen kommen die Welpen auch schon mal etwas eher zur Welt. Der Progesteronspiegel sinkt durch die vermehrte Ausschüttung von Cortisol, welches den Östrogenwirkung unterstützt (das Progesteron - Gelbkörperhormon war dafür zuständig die Trächtigkeit zu erhalten, das Östrogen bewirkt dass die Geburtswege weicher werden und es bringt die Geburt in Gang).

Heute Abend werde ich mein Lager im Wohnzimmer aufschlagen. Ich habe die kommende Woche frei genommen, so dass ich auf jeden Fall da bin, wenn es losgehen sollte.

Unsere Interessenten kann ich nur um Geduld bitten. Wir können leider keine Versprechungen machen und werden auch erstmal die ersten 2 Wochen abwarten, bevor wir uns bei den ersten Interessenten melden werden, um Kennenlerntermine für die erste und zweite Augustwoche auszumachen... naja, ich werde, wenn möglich allen, die WhatsApp haben ein paar Infos und Bilder von der Geburt senden... wenn die Umstände es zulassen;)

Ach ja... ich freue mich auf die Geburt !

 

Ich werde mich melden;))

 

LG euer Bellhaus!

 

 

Trächtigkeitswoche 9: (Tag 57-63)

 

DieHündin wird ruhelos und beginnt, Nestbauverhalten zu zeigen. Sie sucht nach einem geeignetem Platz zum Werfen, gräbt Höhlen, scharrt überall herum, hechelt. Es kann eine
weiße Scheidenflüssigkeit abgesondert werden.

 

 60. Trächtigkeitstag60. Trächtigkeitstag

Anzeichen der bevorstehenden Geburt:

~ einen Tag vor der Geburt werden Hüftknochen erkennbar, weil sich die Früchte absetzen. Dabei geben die Bänder der Gebärmutter nach, die Welpen werden auf die Geburt vorbereitet und in Position gebracht
~ viele Hündinnen verweigern das Futter
~ wenn die Körpertemperatur um 1,5 - 2°C absinkt,werden
die Welpen innerhalb der nächsten
6 – 24 Stunden geboren.
~ Lagerbildung und Aufsuchen des Lagers
~ zunehmende Unruhe, hechelt deutlich mehr,unsicherer
Ausdruck/Abwesenheit
~ gräbt neue Wurfhöhlen im Garten oder unter Sträuchern
~ rennt ständig rein und raus... leert Blase und Darm, legt sich wieder hin... rennt wieder los...
~ wenn man genau hinsieht kann man nun schon die
Senkwehen erkennen
~ Vulva lecken und schleimige Ausscheidungen
~ häufiges Schlucken, Zittern, Winseln
Dauer ca. 6-12std.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

29.06.2017

Guten Abend;))

Ich wollte nur mal kurz einen kleinen Zwischenbericht abgeben. Juli geht es super. Sie frisst ordentlich, man könnte auch sagen sie ist derzeit "nimmersatt". Sie bekommt daher zur Zeit 4 Mahlzeiten am Tag. Sie ist ja vom Körperbau her eher schlank und neigt nicht dazu sich zu "überfressen", daher können wir ihren Instinkten vertrauen und ihr noch etwas mehr Futter anbieten. Meistens fängt eine Hündin ein paar Tage vor der Geburt an zu fasten, das ist völlig normal und wir bedrängen sie dann auch nicht etwas zu fressen. Ich habe aber auch schon erlebt, dass eine Hündin kurz vor der Geburt noch mal eine ordentliche Mahlzeit verdrückt hat, das war auch kein Problem;)

Julis Bauch ist wirklich schon ziemlich rund. Ich tippe ja auf mind. 10 - 12 Welpen, aber je nach Gewicht und Größe der Welpen können es auch 1 oder 2 mehr oder weniger werden. Ich habe mal zum Vergleich ein Bild vom 59. Trächtigkeitstag von Julis 1. Trächtigkeit herausgesucht... das war im Winter, mit etwas dickerem Fell... naja, sie scheint in etwa gleich dick zu sein, es wurden damals 13 Welpen;))

 

 

Juli 2013, am 59. TrächtigkeitstagJuli 2013, am 59. Trächtigkeitstag

Juli 2017, 56. TrächtigkeitstagJuli 2017, 56. Trächtigkeitstag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Interessenten auf unserer Liste wird es sicher freuen, wenn es eher mehr als weniger Welpen werden. Aber ich bin SEHR froh, dass wir überhaupt keinen Einfluss darauf haben. Falls es viele Welpen werden steht bereits die Welpenmilch bereit, so dass wir im Notfall Juli bei der Versorgung der Welpen unterstützen können. Aber wir hoffen, dass es ohne Welpenmilch geht und Juli genügend Milch für alle hat. Natürlich sind auch unsere Interessenten etwas nervös und fiebern fleissig mit. Es wird auch immer mal wieder nachgefragt, an welcher Stelle der Liste man steht. Aufgrund unserer Erfahrung können wir sagen, dass wir bei der Terminvergabe nicht die genaue Reihenfolge der Liste einhalten können. Das kann sehr viele Gründe haben und wir bemühen uns sehr niemanden zu benachteiligen. Für uns ist es natürlich in erster Linie wichtig, dass die Welpen gesund auf die Welt kommen und alle Welpen ein tolles Zuhause bekommen werden.

neue Welpendecken;)neue Welpendecken;)Vor 2 Tagen erst habe ich meiner Mutter die neuen Stoffe für die neuen Welpendecken gebracht. Schwupps... es sind schon fast alle Decken genäht. Toll, wenn man so gut unterstützt wird. Ich finde die Decken sind sehr schön geworden.

 

 

 

 

 

Dieses Wochenende haben wir noch ein paar Feierlichkeiten zu absolvieren;) Unsere ältester Sohn Finn verlässt die Realschule und es wird den ganzen Tag gefeiert. Am Samstag gibt es dann noch ein 20-jähriges Firmenjubiläum zu feiern. Ich habe die ganze Zeit mein Handy dabei und unsere Söhne Fiete und Bent haben die Aufgabe Juli gut im Blick zu haben. So wie ich mich kenne werde ich wohl nicht ganz so lange bei den Festlichkeiten dabei sein. Ich vermute aber sehr, dass Juli nicht vor Montag/Dienstag werfen wird.

Ich melde mich bald wieder;)))

 

LIEBE GRÜßE

 

Euer Bellhaus!

 

 

 

27.06.2017

 

Guten Morgen !!

Auf der ersten Seite hatte sich ein Fehler eingeschlichen... aber aufmerksame Interessenten haben das natürlich bemerkt und freundlicherweise mal nachgefragt. DANKE

Die Welpen von Juli erwarten wir natürlich ca am 06. JULIund nicht erst im AUGUST. Anfang August erwarten wir dann nämlich schon die ersten Interessenten, die unsere Welpen kennenlernen möchten. Bis dahin werden wir den Welpen die Möglichkeit geben noch völlig ohne Einfluss von außen mit ihrer Mama groß zu werden. Wenn sie dann 4 Wochen alt sind dürfen und sollten sie schon mal etwas mehr von der Welt kennenlernen. Das betrifft auch den Kontakt zu fremden Menschen und anderen Tieren. Meistens lässt die Hündin dann auch den Kontakt zu unseren anderen Hunden und oft sogar zu fremden Hunden zu. Freunde unserer Kinder und auch Kinder aus der Nachbarschaft dürfen dann auch sehr gerne mal mit unseren Welpen spielen, spätestens mit 6 Wochen kommen dann auch Kiwi und Freya zu Besuch (das sind die Hunde meiner Freundin Cordula;).

Juli in der WurfkisteJuli in der Wurfkiste

Bei uns hier im Bellhaus läuft schon der Count down... Das Welpenhaus, speziell die Wurfkiste wurde gestern von mir desinfiziert und eingerichtet. Juli war dabei und ganz neugierig, was ich da mache. Da musste sie natürlich auch schon mal kurz Platz nehmen und kontrollieren, ob das so alles auch in Ordnung ist. Juli's Bauch ist eindeutig schon etwas nach unten gesackt. Man kann ihre Hüften wieder erkennen und die Kugel baumelt jetzt weiter unten. Das sind schon erste Vorbereitungen auf die Geburt. Die Welpen schieben sich schon mal in Richtung "Ausgang";)

Der Hängebauch von Juli am 53. TrächtigkeitstagDer Hängebauch von Juli am 53. Trächtigkeitstag

Juli sucht den Garten nach einem geeigneten Wurfplatz ab...Juli sucht den Garten nach einem geeigneten Wurfplatz ab...

 

 

 

 

 

 

 

 

Juli hat auch schon im Garten nach passenden Stellen zum Werfen gesucht. Sie hat auch schon mal leicht geschabt, genau an der Stelle neben der Terasse und unterm Busch, wo vor allem Enie und auch Jytte letztes Mal gebuddelt haben. Jytte war ja unermüdlich im Kuhlen buddeln, Juli ist da meistens etwas entspannter und ihre Löcher nehmen nicht solche Ausmaße an wie die von Jytte.

Bequemes Rumlungern... ;)Bequemes Rumlungern... ;)Hier und da verliert Juli auch schon etwas Schleim, das kommt eigentlich während der gesamten Trächtigkeit vor, allerdings gibt es auch bei Hunden einen Schleimpfropf, der den Gebärmuttereingang verschließt. Dieser löst sich vor der Geburt auf...

Es geht also voran und alle Anzeichen sind zeitgemäß. Ich bin gespannt, wann die Kleinen geboren werden und hoffe, dass Juli nicht erst nach dem 63. Trächtigkeitstag wirft.

 

Material für neue Fleecedecken... ;)Material für neue Fleecedecken... ;)

 

 

 

 

Zum Nestbautrieb gehört es bei mir auch zu kontrollieren, wieviele Kuscheldecken, Kuscheltiere, Fleeceknoten etc noch in den Schränken sind. Ich habe 11 Kuscheldecken gezählt... hm... das könnten eventuell zu wenig sein. Ich schätze mal dass Juli zwischen 10 und 12 Welpen bekommt. Vielleicht auch einer mehr oder weniger? Beim ersten Wurf waren es 13 Welpen, wenn man die Fotos ihres Bauches so vergleicht... Naja, alles ist möglich, daher habe ich vorsichtshalber noch mal Polarfleecestoff besorgt und den Stoff zugeschnitten. Meine Mama näht dann also gerade wieder mal fleissig Kuscheldecken. Ich hoffe, sie werden den Welpen und den künftigen Besitzern gefallen!

Heute morgen im Garten;)Heute morgen im Garten;)

Juli, Tag 54;)Juli, Tag 54;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für den Fall, dass es sehr viele Welpen werden habe ich auch schon mal Welpenmilch besorgt, falls Juli es nicht alleine schafft all die kleinen Mäulchen satt zu bekommen.

Mir fällt jetzt nichts berichtenswertes mehr ein, aber ich melde mich hier wieder, sobald es etwas zu berichtgen gibt.

 

 

 

Trächtigkeitswoche 8: (Tag 50-56)

Die Lunge und andere wichtige Lebensfunktionen sind bereits ca. ab dem 56. Trächtigkeitstag geburtsbereit entwickelt. Augenlider und Gehörgänge sind noch geschlossen. Die Welpen nehmen jetzt nochmal stark an Gewicht zu. Die Körperbehaarung des Welpen ist vollständig ausgeprägt.

55. Trächtigkeitstag55. Trächtigkeitstag

Die Hündin kann nun besser öfter kleinere Mahlzeiten essen, da in ihrem Bauch nun langsam Platzmangel herrscht. Sie verbringt viel Zeit mit der Körperpflege. Die Zitzen schwellen immer weiter an, es kann auch schon zu einer ersten Milchproduktion kommen.

 

 

 

Die Hündin wird unruhiger und sucht schon mal einen geeigneten Platzfürs Werfen. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist von außen leicht erkennbar. Wenn die Hündin entspannt ist, kann man bereits vorsichtig Bewegungen ertasten.

 

 

Größenentwicklung des FötusGrößenentwicklung des Fötus

 

Die Wurfkiste sollte nun bereit stehen und die Hündin sollte damit vertraut gemacht werden.

 

 

 

Liebe Grüße an alle und fröhliches Mitfiebern;)))

 

 

 

Euer Bellhaus

 

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

19.06.2017:

 

Nun bin ich seit 2 Tagen wieder Zuhause und kann über den aktuellen Zustand von Juli berichten (was davor passiert ist könnt ihr weiter unten nachlesen;):

Juli am 45. Trächtigkeitstag ;)Juli am 45. Trächtigkeitstag ;)Als ich sie zum ersten mal wieder sah war ich sehr überrascht, wie doll Juli in den letzten 2 Wochen zugenommen hatte. Ihr Bauch hängt schon richtig durch und ihre Rippen werden deutlich nach außen gedrückt. Das deutet wohl darauf hin, dass sich die Gebärmutterhörner gefalten haben, was bei relativ großen Würfen der Fall ist. Juli hat während meiner Abwesenheit durchweg sehr gut gefressen und sich ganz typisch wie eine werdende Mama verhalten. Sie war auch manchmal etwas zickig und hat nachts immer separat im Esszimmer geschlafen damit sie Nachts ihre Ruhe hatte. Eigentlich wäre die nächste Schur ja schon vor meinem Urlaub fällig gewesen, aber ich wollte sie in dieser Zeit der Trächtigkeit nicht unnötig stressen, daher habe ich ihr gestern einen recht flotten Kurzhaarschnitt verpasst. Das habe ich natürlich früh morgens gemacht, da es dann noch nicht so heiß war und die Schur ihrer Beine (dort geschoren werden mögen viele Hunde leider überhaupt nicht;) habe ich auf unbestimmte Zeit verschoben. Vielleicht ergibt sich ja vor der Geburt noch eine ruhige Stunde und eine gute Gelegenheit.

Juli am 45. Trächtigkeitstag ;)Juli am 45. Trächtigkeitstag ;)

Juli wird geschoren, am 45. Trächtigkeitstag ;)Juli wird geschoren, am 45. Trächtigkeitstag ;)

 

Auch Julis Zitzen sind schon schön rot und dick... aber da kommt noch was. Auch ihr Bauchumfang wird sich in den letzten 2,5 Wochen noch mal ordentlich erhöhen. Ich bin natürlich sehr gerne in den Urlaub gefahren, bin aber froh, jetzt noch ca. 2,5 Wochen Zeit zu haben um meinem Nestbautrieb Folge zu leisten. Das Welpenhaus muss nur ein wenig aufgeräumt werden und ich baue die Wurfkiste wieder auf. Natürlich wird auch alles noch mal ordentlich gesäubert, bevor Juli sie auch vor der Geburt schon mal ins Welpenhaus zurückziehen kann. Die fällige Wurmkur hat Stefan Juli vorbildlich Ende letzter Woche gegeben. So vermindert man eine Übertragung eventueller Würmer auf die Welpen. Die nächsten 2 Wochen werden sicher schon sehr aufregend werden. Ich freue mich so sehr auf die kleinen Bernedoodle, wahrscheinlich auch, weil meine erste eigene Hündin Binta eine Bernersennen-Mischlingshündin war. Sie war soooo toll und ist leider mit 10 Jahren an einem Magendreher verstorben.

Juli, frisch geschoren... ;)Juli, frisch geschoren... ;)

HUI... ein dicker Bauch... 45. Trächtigkeitstag... noch 2,5 Wochen ;)HUI... ein dicker Bauch... 45. Trächtigkeitstag... noch 2,5 Wochen ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier könnt ihr noch mal nachlesen, was im Moment bei Juli im Bauch so los ist:

 

Trächtigkeitswoche 7: (Tag 43-49)

Im letzten Drittel der Trächtigkeit wachsen die Föten sehr schnell. Ca. 3/4 des Wachstums der Föten fällt in diese Zeit. Bei einem relativ großen Wurf kommt es zu einer Faltung der Gebärmutterhörner. Die Knochen verstärken sich, was ein Ertasten der Welpen unter der Bauchdecke möglich macht.

39. Trächtigkeitstag39. Trächtigkeitstag

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr Springen oder rauhe Spiele spielen. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

Der Fötus hängt an der Nabelschnur und bewegt sich frei in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So ist er sehr gut vor Einwirkungen von außen geschützt. Sein Haarkleid ist noch sehr dünn,die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig.Die Ohrmuscheln sind jetzt fertig ausgeprägt.

Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurchschützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen. Sie sind jetzt ca. 9 – 10 cm groß. Der Bauch der Hündin nimmt an Umfang zu und sie hat einen steigenden Appetit. Das Gewicht kann sich um ca. 25 % erhöhen. Ihre Zitzen werden immer dicker.

Der Embryo liegt gut geschützt in der Embryonalhülle ;)Der Embryo liegt gut geschützt in der Embryonalhülle ;)

Durch die Hormonumstellung der Hündin werden oft Wurmlarven aktiv, die bislangin der Muskulatur der trächtigen Hündin geschlummert haben. Zu diesem Zeitpunkt der Trächtigkeit sollte eine Wurmkur gemacht werden, dadurch kann eine Übertragung der Würmer über die Muttermilch verhindert werden.

 

 

Nächste Woche Dienstag geht die Berichterstattung hier weiter!

 

Bis dahin wünschen wir allen ein fröhliches Schwitzen und entspanntes Mitfiebern;)))))

 

Es grüßt

das Bellhaus!

 

----------------------------------------------------------------------------------------

 

18.05.2017:

 

Nach 2 Fehlversuchen (1 x hat Juli 1 tote Hündin geboren, 1 x ist Juli leer geblieben) in den letzten 2 Jahren haben wir nun mit Juli einen neuen Versuch gestartet. Unser nun schon länger gehegter Traum sind Bernedoodle Welpen. Die gute Nachfrage zeigt uns, dass nicht nur wir von dieser Mischung begeistert sind. Schon nach der Ankündigung unseres 1. Bernedoodle Wurfes 2016 hatten sich sehr viele interessierte Menschen bei uns gemeldet. Leider haben wir erst kurz vor der zu erwartenden Geburt bemerkt, dass Juli wohl leer geblieben ist. Das war nicht nur für uns eine herbe Enttäuschung. Aber das Wichtigste war für uns, dass es unserer Juli gut geht. Nach einem kurzen Check-Up war schnell klar, dass wir bei der nächsten Hitze einen neuen Versuch starken können.  Damit die Chancen auf einen gelungenen Wurf Bernedoodle Welpen möglichst groß sind, haben wir dieses Mal eine Läufigkeitskontrolle beim Tierarzt vornehmen lassen. Dieser misst den Progesteronwert im Blut der Hündin (wir lassen natürlich den aussagekräftigeren Bluttest machen und nicht den einfachen Farbtest;). Zudem schaut sich der Tierarzt auch jedes mal die Vulva, sprich die Schleimhaut der Hündin an. Zusammen mit dem Verhalten der Hündin kann man so ziemlich gut die fruchtbaren Tage der Hündin herausfinden. So sind wir dann auch am 04.05.2017 zum ersten Mal mit Juli zum Decken gefahren. Der Deckrüde Blue wurde von uns schon im Vorfeld ausgesucht und als ein toller Partner für Juli auserkoren. Er ist ca. 65 cm groß und wiegt ca. 45 kg. Für einen Bernersennen Rüden nicht allzu groß und nicht allzu schwer. Auch seine Statur passte wunderbar zu Julis muskulösem Körperbau. Wir hoffen, dass sich zumindest bei einigen Welpen auch seine blauen Augen (dabei handelt es sich nicht um einen Gendefekt, sondern um einen Pigmentmangel) durchsetzen werden.

 

Das erste Decken fand in der Wohnung der Besitzerin Katharina statt. Das ist vielleicht nicht so ganz optimal, aber da sich die beiden auf Anhieb sehr gut verstanden und Blue ein sehr souveräner Deckrüde ist, hat es super gut funktioniert.

 

DECKRÜDE BLUE:

BLUE wird im Juli 3 Jahre alt, er ist ca. 65 cm groß und wiegt ca. 45 kg. Er ist ein unglaublich aufgeschlossener und sehr freundlicher Rüde. Seine Besitzerin Katharina hatte ihn schon einige Male mit zur Arbeit in ein Kinderheim genommen. Er ist Kindern gegenüber sehr aufmerksam und sensibel. Zudem kommt er auch mit anderen Tieren (Hunden und auch Ponys) super klar. Er ist sehr lernwillig, ein schlauer Kerl und für allerlei Spiele immer zu haben.

Blue im Schnee ;)Blue im Schnee ;)

Blue mit Katharina ;)Blue mit Katharina ;)

 

 

 

 

 

 

 

Blue... mit Katharina und Pony ;)Blue... mit Katharina und Pony ;)

 

 

Blue wurde geschoren ;)Blue wurde geschoren ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BLUE verdankt seinen Namen wohl seinen eisblauen Augen. Diese "Fehlpigmentierung" hat keinerlei negative Auswirkungen auf die Gesundheit und sieht unserer Meinung nach super schön aus. Blue ist regelmäßig beim Tierarzt und hat alle vorgeschriebenen Impfungen erhalten. Er ist regelmäßig entwurmt und top fit!

 

WERDENDE MAMA JULI:

JULI ist gerade 5 Jahre alt geworden. Sie ist ca. 62 cm groß und wiegt ca. 28 kg. JULI ist fremden Menschen gegenüber zunächst unsicher und braucht eine gewisse Zeit, bis sie Vertrauen fasst. Hat man einmal ihr Herz gewonnen hält die Freundschaft wohl ein Leben lang. Das gilt auch für andere Hunde, die Hündin KIWI ist seit Jahren ihre "beste Freundin";) JULI ist durchaus wachsam und passt auf ihre Familie und ihr Rudel auf. Sie ist sehr intelligent und lernwillig. Spielen mit anderen Hunden und mit Bällchen sind ihre Leidenschaft.

Juli und ihre ersten Welpen ;)Juli und ihre ersten Welpen ;)Juli, KIWI und Freya ;)Juli, KIWI und Freya ;)

 

 

 

 

 

 

JULIJULI

JULIJULI

 

 

Auch JULI ist top fit und wird regelmäßig vom Tierarzt untersucht und geimpft. Regelmäßige Wurmkuren sind selbstverständlich!

 

 

 

 

 

 

 

Das "Ergebnis", sprich die Welpen der beiden könnten so aussehen:

 Bernedoodle WelpeBernedoodle WelpeBernedoodle WelpeBernedoodle WelpeBernedoodle WelpeBernedoodle Welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um die Chancen einer Trächtigkeit zu erhöhen sind wir am 06.05.2017 noch einmal zum „Nachdecken“ gefahren. Auch das 2. Date verlief harmonisch und führte hoffentlich zum gewünschten Erfolg. Sollten die Welpen so toll werden, wie wir es erwarten, würden wir liebend gerne diese Verpaarung wieder wählen. Der Deckakt wird dann, laut Katharina, in einem Garten stattfinden können (der Umzug steht bevor).

 

Blue und Juli "hängen" ;)Blue und Juli "hängen" ;)

BLUE BLUE

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachfolgend könnt ihr nachlesen, was in den letzten Wochen so in Julis Bauch passiert ist:

 

 

1. Tag der Trächtigkeit:Tag der Befruchtung ;)Tag der Befruchtung ;)

Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle. Die befruchteten Eizellen wandern vom Eileiter in die Gebärmutter. Von nun an teilen sich die Eizellen täglich, und werden zu sogenannten Morula (Maulbeerkeime). Die Gebärmutterschleimhaut wird für die Einnistung der befruchteten Eizellen vorbereitet.

 

 BefruchtungBefruchtungBefruchtungBefruchtung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Trächtigkeitswoche (Tag 8-14)In dieser Woche haben die Embryos die Gebärmutter erreicht.

Die Gebärmutter der Hündin besteht nicht wie bei einer Frau aus einem Körper, sondern aus zwei parallelen Gebärmutterhörnern, in denen die Föten heranwachsen.

Gebärmutter einer HündinGebärmutter einer Hündin

Bei der Hündin geht die Läufigkeit zu Ende.Sie sollte normal gefüttert und bewegt werden.

 

 

 

 

 

 

 

18.05.2017:

 

Juli war so ca. um den 13. Trächtigkeitstag etwas übel. Zumindest hat eine unserer Hündinnen sich 2 x übergeben... sehr wahrscheinlich war es Juli;)

 

Trächtigkeitswoche 3: (Tag 15-21)

Die Größe der Embryonen beträgt etwa 2-4 mm. Die Entwicklung des Herzens beginnt nun. Ab jetzt sind die Embryonen sichtbar.

Embryo ca. am 16. TrächtigkeitstagEmbryo ca. am 16. Trächtigkeitstag

Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Aufgrund der hormonellen Umstellung leiden einige Hündinnen möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit. Mehrere kleinere Mahlzeiten können dem entgegen wirken. Oft werden Hündinnen in dieser Zeit besonders anhänglich.

 

 

30.05.2017:

 Juli mit Bent und ihrem Rudel am 18. Trächtigkeitstag;)Juli mit Bent und ihrem Rudel am 18. Trächtigkeitstag;)

Ab dem 19. Trächtigkeitstag hat Juli vor allem morgens überhaupt keinen Appetit mehr gehabt. Das ging bis zum 26. Trächtigkeitstag so, meistens hat sie ihr „Frühstück“ überhaupt nicht angerührt. Sie brauchte etwas Zeit , um in Ruhe zu fressen. Manchmal hat sie dann statt um 7 Uhr erst um 10 Uhr etwas gefressen, manchmal erst wieder am Abend. Wir haben ihr immer mal wieder die Gelegenheit zum Fressen geboten und sie selbst entscheiden lassen. Der Instinkt der Hündinnen funktioniert sehr gut. Als Anreiz gab es lediglich mal etwas hochwertiges Dosenfutter oder auch mal einen leckeren Knochen (den sie mal nahm, mal ablehnte). Naja, die anderen Hunde hat es gefreut, sie durften dann die Reste fressen (frisches Fleisch lassen wir nicht gerne länger stehen;).

 

 21. Trächtigkeitstag ;)21. Trächtigkeitstag ;)Juli am 21. Trächtigkeitstag ;)Juli am 21. Trächtigkeitstag ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trächtigkeitswoche 4: (Tag 22-28) 

Nun liegt jeder Embryo an einem festen Platz in der Gebärmutter. Die Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen. Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickelnund es bilden sich winzige Knospen, aus denen schließlich die Vorderbeine werden. Die Knospen der Hinterbeineentwickeln sich einen Tag später.

Embryo am 25. Trächtigkeitstag ;)Embryo am 25. Trächtigkeitstag ;)

Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen und rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen.Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe sowie Kiefer, Augen, Ohren und Nase. Die Größe beträgt nun etwa 1 – 2 cm. Nachdem alle wichtigen Organsysteme angelegt sind endet die Embryonalperiode. Man spricht nun nicht mehr vom Embryo sondern vom Fötus. Die fetale Zirkulation hat sich entwickelt und das Herz schlägt. Nun sind die Embryonen mittels Ultraschall sichtbar.

 

 

In der 4. Trächtigkeitswoche hat Juli ab und an mal etwas Schleim verloren. Das ist völlig normal und eines der Anzeichen einer Trächtigkeit. Außerdem haben wir den Eindruck, dass Juli schon sehr deutlich an Umfang zugenommen hat. Das dachten wir ja bei ihrer letzten Trächtigkeit (bei der sie ja dann leider leer geblieben ist) auch, aber dieses mal konnte man schon eindeutig den Unterschied zur letzten Trächtigkeit erkennen. Sie ist einfach im ganzen fülliger, trotz der geringeren Nahrungsaufnahme.

 

Wir haben dann den Eindruck gehabt, dass die wachsenden Welpen ihren Appetit wieder deutlich angekurbelt haben. Ich bin gespannt, wie die 5. und 6. Trächtigkeitswoche werden. Da ich dann in Dänemark Urlaub mache, muss ich mich dann wohl auf die gute Pflege und das Urteilsvermögen von Stefan und meinen Söhnen verlassen. Wenn ich dann wieder komme wird Juli hoffentlich schön rund sein und sich bester Trächtigkeitsgesundheit erfreuen;)))

 

Ich freue mich wahnsinnig auf die Kleinen!

 

Trächtigkeitswoche 5: (Tag 29-35)

Die Gebärmutter faltet sich, da die Föten viel Platz brauchen. Die Föten sind nun über Nabelvene und -arterie direkt mit dem Blutkreislauf der Mutter verbunden. Deshalb muss gerade jetzt die Mutter vor negativen äußeren Einwirkungen geschützt werden (Wurmkur, Röntgenstrahlen, Überhitzung…). Die Fellfarbe der Föten beginnt sich zu entwickeln. Ihre Größe beträgt nun ca. 3,5 cm.

Embryonen im Gebärmutterhorn ;)Embryonen im Gebärmutterhorn ;)

Die Hündin wird über dem Rücken breiter. Sie kann zähflüssigen klaren bis milchig trüben Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit. Ein Anschwellen der weiblichen Scham wird ebenfalls bemerkbar. Die Zitzen der Hündin beginnen sich aufzurichten werden dunkler und schwellen ebenfalls an.

 

Bin im Urlaub;)))

 

Trächtigkeitswoche 6: (Tag 36-42)

Die Augenlider der Föten sind jetzt ausgebildet, die Finger sind vollständig voneinander getrennt und gespreizt. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln, ebenso die Form der Handplatte und die Anlage der Augenbrauen. Auch die Hautpigmente und die Fellfarbe beginnen sich zu entwickeln. Die Föten sehen jetzt aus wie Hunde, das Geschlecht ist bestimmbar. Sie sind nun ziemlich resistent gegen Störungen in der Entwicklung und ca. 5-6 cm groß. Das Welpenskelett ist ca. ab dem 42. Tag im Röntgenbild sichtbar. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

 39. Trächtigkeitstag ;)39. Trächtigkeitstag ;)

Die Hündin sollte schon mal mit der Wurfkiste vertraut gemacht werden. Die Anzahl der Mahlzeiten soll auf mehrere kleinere Portionen erhöht werden - die Menge des Futters dabei aber nur geringfügig erhöhen.
Vitamin- und Mineralstoffpräparate benötigt die Hündin NICHT, eine Überversorgung z.B. mit Kalzium kann für die Welpen sogar gefährlich werden. Die Zitzen der Hündin werden immer dunkler und größer (die Milchleisten wachsen). Ausreichende Bewegung ist auch jetzt wichtig für die Hündin. Für eine reibungslose Geburt ist eine gute Muskulatur und eine gute Fitness enorm von Vorteil. Extreme Anstrengungen sollten aber vermieden werden.

 

Bin im Urlaub;)))

 

LIEBE GRÜßE AN ALLE ;)