Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir sind von der Vitalität der Hybridhunderassen überzeugt und verfolgen mit unserer kleinen Hobbyzucht das Ziel den idealen Familienhund zu züchten. Mit maximal 2 Würfen pro Jahr möchten wir auch anderen Menschen das Zusammenleben mit einem Doodle ermöglichen. Unsere Hunde sind echte Familienhunde und jeder Wurf wird individuell und sorgfältig von uns geplant.

21. August TAG 64

Hallo!

Ich melde mich heute nur kurz… da es wohl jetzt langsam losgeht, ENDLICH!

 

Jytte und FieteJytte und FieteJytte und BentJytte und Bent

Die Nacht habe ich mit Jytte im Welpenhaus verbracht. Gestern Abend hat sie angefangen einen geeigneten Wurfplatz zu suchen. Auch gegraben hat sie bereits fleißig und sie hat häufiger als normalerweise versucht sich zu lösen (der Druck auf den Darm hat sich verstärkt). Sie sucht sehr stark die Nähe zu mir und hat sich auch von Fiete und Bent mal ordentlich durchkraulen lassen.

 

Jytte, Tag 63Jytte, Tag 63

Jytte versucht sich zu lösen, immer wieder;)Jytte versucht sich zu lösen, immer wieder;) Schrubbern am Bambus;)Schrubbern am Bambus;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von 21 Uhr bis 00:30 Uhr habe ich etwas geschlafen, Jytte war total ruhig und entspannt und hat wohl auch noch ordentlich Schlaf bekommen. Wir sind dann zwischendurch auch mal nach draußen, wo Jytte Pippi gemacht hat und noch ein wenig herumlungerte. Die Nacht war ganz schön kalt, so dass wir schnell wieder reingegangen sind. Bis ca. 4 Uhr war es dann relativ ruhig. Hier und da habe ich sie aber auch mal stöhnen gehört und sie hat ihr Wurflager durchwühlt. Mein Hebammenlager sah heute Morgen durchaus auch etwas durchwühlt aus. Geht der Nestbautrieb etwa bei mir auch schon so weit? Jytte jedenfalls hat es sich in einem unbeobachteten Moment auch mal auf meinem Lager bequem gemacht.

 

Abends in der WurfkisteAbends in der Wurfkiste

Nachts in der Wurfkiste;)Nachts in der Wurfkiste;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Morgens... das Hebammenbett ;)))Morgens... das Hebammenbett ;)))

 

Heute Morgen wollte sie nichts fressen und hat die Suche nach einem geeigneten Wurfplatz in unserem Garten intensiviert. Naja, Suchen und Graben sind natürlich erlaubt, aber am Ende landen wir doch immer wieder im warmen Welpenhaus. Dort hat sie bis gerade wieder nur geschlafen, so dass ich mal kurz ein paar Zeilen schreiben kann. WIR befinden uns wohl jetzt in der Eröffnungsphase. Es ist typisch, dass sich Unruhe und Ruhephasen abwechseln. Irgendwann im laufe des Tages wird sie wohl immer häufiger umherlaufen und intensiver graben. Dann wird es Zeit und die Presswehen werden wohl irgendwann einsetzen. Ich schätze mal das dauert noch ein paar Stunden, bis es losgeht. Meine Hoffnung, dass es keine Nachtgeburt wird, ist ziemlich groß. Aber ich habe auch schon oft länger als erhofft auf den ersten Welpen warten müssen. Tja, ihr seid ja alle mit im Boot und müsst auch noch etwas Geduld aufbringen.

 

Ein schöner Wurfplatz, unterm Bambus;)Ein schöner Wurfplatz, unterm Bambus;)

Alles wird genauestens überprüft;)Alles wird genauestens überprüft;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis ich die Termine zum Kennenlernen vergeben kann dauert es noch einmal ca. 2 Wochen. Leider kann ich niemandem vorab schon seinen Wunschwelpen versprechen. Ich hoffe einfach, dass alle gesund auf die Welt kommen und wir nicht so vielen treuen und wirklich sehr netten Interessenten absagen müssen.

Ich denke mal ich melde mich morgen wieder…

FROHES WARTEN und herzliche Grüße

Euer Bellhaus

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

20. August TAG 63

Guten Morgen an alle fleißigen Leser,

"Komm raus, du Maus"!"Komm raus, du Maus"!

gestern war ein sehr ruhiger Tag. Da ich vormittags noch arbeiten war passte mir das ganz gut. Unsere Söhne haben in dieser Zeit auf Jytte aufgepasst und ich bin extra etwas eher zur Arbeit gefahren, damit ich früh wieder hier bin. Den Nachmittag haben wir dann alle draußen verbracht (also ich und die Hunde, nicht die Söhne). Minna und Juli haben in unserem kleinen Mini-VW-Bulli aus Metall eine Maus entdeckt. Sie piepste immer, wenn sie an dem Bulli gerüttelt haben. Auch Jytte hat mit Minna zusammen eine Weile vor dem Bulli „gewacht“, wohl in der Hoffnung, dass die Maus doch noch rauskommt. Aber die Maus hatte wohl den längeren Atem und ich denke, sie hat die Situation am Ende überlebt. Unsere Katze Aida hätte sicher mehr Geduld gehabt und das Leben der Maus wäre deutlich mehr in Gefahr gewesen.

 

"Kriechschutz" alt und kaputt;))"Kriechschutz" alt und kaputt;))"Kriechschutz" neu und von ALDI ;))))"Kriechschutz" neu und von ALDI ;))))Ich habe ja immer noch so einige Paletten „im Bau“, die ich fertig gemacht habe. Das lila Sitzkissen habe ich gereinigt (da waren noch jede Menge „Spuren“ von Cooper, Joy, Lola, Mali und Leo drauf) und dann auf eine andere Palette geschraubt. Damit die Welpen sich nicht unter die Palette quetschen muss ich die Seiten noch irgendwie zu machen. Bei einer Palette habe ich mir von meinem Papa dünne Rückwände zuschneiden lassen, bei einer anderen musste ich den von den Welpen zerfetzten „Kriechschutz“ erstmal wieder abschrauben. Da haben die o.g. Bernedoodle Welpen ganze Arbeit geleistet. Als Ersatz habe ich eine Jute-Aldi-Tragetasche zugeschnitten und einfach aufgeschraubt. Ich bin gespannt, wie lange das wohl halten wird. Welpen versuchen ja wirklich alles anzuknabbern und daran herumzuzerren. Aber dazu müssen sie ja erstmal geboren werden. Im Moment liegt Jytte hier bei mir und schläft seelenruhig. Das ist auch gut so, denn sie wird ihre Kraft ja schon bald brauchen.

 

 

 

 

Sitzkissen "lila" gesäubert und aufgeschraubt... nur der "Kriechschutz" fehlt noch;)Sitzkissen "lila" gesäubert und aufgeschraubt... nur der "Kriechschutz" fehlt noch;)

Gestern hat unser Sohn Fiete auch mal kurz nach Jytte gesehen. Sie war im Hunderaum in der Wurfkiste, in der sie immer schläft. Er erzählte mir anschließend, dass Jytte wohl eine Wehe hatte. „Sie hat ganz doll gewedelt und plötzlich hörte das Wedeln auf und ihr Bauch versteifte sich.“ Uhi… das hörte sich wirklich nach einer Wehe an. Ich habe mir also einen Korbsessel in den Hunderaum gestellt und mich eine ganze Weile zu Jytte gesetzt. Sie hat allerdings nur geschlafen und das auch noch total entspannt. So weit, so gut! Ich gehe davon aus, dass sie eine Senkwehe hatte. Senkwehen haben Hündinnen auch schon Tage vor der Geburt. Die Welpen „sacken“ dadurch nach unten und haben dadurch eine gute Position für die Geburt. Bei den Eröffnungswehen wird das ganze dann noch perfektioniert. Dann werden die Welpen schon so weit vor den Geburtskanal gedrückt, dass die dann nur noch mit Presswehen herausgedrückt werden müssen. Die Eröffnungswehen hat die Hündin in der Zeit der Eröffnungsphase (wer hätte das gedacht?), diese kann, wie ich schon mal erwähnt habe, einige Stunden dauern. In dieser Phase bin ich eigentlich ständig bei der Hündin und warte auf die ersten Presswehen. Man kann sie deutlich von Eröffnungswehen unterscheiden, da sie länger andauern und viel intensiver sind. Beim ersten Welpen muss die Hündin in der Regel häufiger und fester pressen als bei den darauffolgenden.

 

 

Jytte, Tag 62;)Jytte, Tag 62;)

 

 

Schnuffel, schnuffel... ;)
Jytte, Juli, MinnaSchnuffel, schnuffel... ;) Jytte, Juli, Minna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern Abend (nach Fietes Bericht über die Wehe) habe ich es mir mal im Welpenhaus auf meiner Hebammenmatratze bequem gemacht. Eigentlich wollte ich ja Bents Karpfenliege benutzen, aber sie passte gerade so NICHT in meine Schlafecke rein. Naja, die Gäste-Matratze ist ziemlich dick und sehr bequem. Ich habe alle Türen aufgelassen und Jytte kam nach einigen Minuten von draußen rein und ließ sich von mir ihren dicken Bauch streicheln. Boah, der war so prall und trotzdem konnte ich die Bewegungen der Welpen sehr gut spüren. Leider hat mir immer noch keiner verraten, wann sie denn nun endlich auf die Welt kommen wollen. Danach ging Jytte in die Wurfkiste und schnuffelte ein bisschen herum. Sie befand den Geruch wohl für gut und legte sich dann in die Wurfkiste. So haben wir beide eine Weile gedöst. Aber ich habe schnell gemerkt, dass es einfach noch nicht so weit ist.

 

Die Nacht war auch sehr ruhig. Jytte hat im Hunderaum geschlafen und ich bin regelmäßig zu ihr gegangen. Sie freute sich natürlich, schaute mich aber auch etwas fragend an: „Was willst du denn schon wieder hier?“ Einmal sind wir nach draußen gegangen. Jytte hat gepinkelt und dann haben wir einen riesigen Igel gesehen. Den fand sie sehr interessant, aber ich wollte doch ganz gerne noch eine Stunde Schlaf haben, also sind wir wieder reingegangen. Der Igel war heute Morgen nicht mehr da.

 

Kann ich jetzt endlich weiterschlafen??Kann ich jetzt endlich weiterschlafen??

 

Tja, müsste ich jetzt einschätzen, wann es losgeht, würde ich sagen: Heute, Morgen oder Übermorgen… Am liebsten sofort, aber das liegt (Gott-sei-Dank) nicht in meiner Macht. Ich habe einfach weiter Geduld und schaue mal, was ich hier Zuhause in dieser Zeit noch so alles erledigen kann. Auf jeden Fall wartet noch ein Haufen Wäsche auf mich und mein Mann und meine Kinder haben heute Mittag ganz sicher wieder HUNGER.

Vielen Dank fürs Lesen und liebe Grüße an alle!

 

Euer Bellhaus

 

-------------------------------------------------------------------------

18. August

Jytte... läuft;)Jytte... läuft;)

 

 

 

Guten Morgen,

hier ist weiterhin alles sehr ruhig. Jytte ist immer noch ganz gerne kurzzeitig aktiv und tobt im Garten herum. Allerdings merkt man schon, dass nicht mehr alles so möglich ist, wie noch vor 2 Wochen. Nach kurzem Spiel liegt sie dann doch ganz gerne irgendwo am Rand und schaut den anderen beim Spielen zu. Sie frisst zurzeit 4 x am Tag. Welpenfutter, Reis und körniger FrischkäseWelpenfutter, Reis und körniger FrischkäseNicht alle Mahlzeiten werden komplett aufgefressen, aber das muss auch nicht sein. Sie bekommt hier und da auch mal etwas Reis mit körnigem Frischkäse, Welpenfutter, Frischfleisch mit Mix It und auch gelegentlich gutes Nassfutter. Ein paar Leckerlis dürfen natürlich auch nicht fehlen. Gestern Abend waren wir noch bei meinen Eltern Karten spielen. Natürlich war Jytte mit, da ich sie ja im Moment ganz gerne bei mir habe (sonst geht sie aber auch meistens mit). Von meiner Mama bekommt Jytte immer so einiges an Leckerchen, allerdings musste ich die beiden irgendwann auch mal etwas bremsen. Ich glaube meine Eltern hätten es ganz toll gefunden, wenn Jytte ihre Welpen bei ihnen im Wohnzimmer bekommen hätte (dann wäre auch endlich der neue Teppich fällig gewesen). Tag 60, bei Oma unterm Tisch;)Tag 60, bei Oma unterm Tisch;)Aber hätte Jytte irgendwelche Anzeichen der bevorstehenden Geburt gezeigt wäre ich natürlich lieber mit Jytte Zuhause geblieben. Es kann ja noch ein paar Tage dauern und wir versuchen so normal wie möglich die Zeit zu verbringen. Auf dem Foto kann man erkennen, dass ich Jytte die Haare am Bauch etwas gekürzt habe. So kommen die Welpen noch besser an die (jetzt schon gut gefüllte) Milchbar.

Jytte macht ein entspanntes Schläfchen bei Oma, die Haare am Bauch sind jetzt kurz;)Jytte macht ein entspanntes Schläfchen bei Oma, die Haare am Bauch sind jetzt kurz;)

 

 

 

 

Ich habe am Freitagnachmittag noch ein wenig gebastelt. Im Frühjahr hatte ich ja ein neues Podest für die Welpen gebaut. Das war mir allerdings nicht so gut gelungen, zumindest war ich nicht ganz zufrieden damit. Also habe ich alles wieder auseinandergeschraubt und lediglich die Rollen unter der Palette drangelassen. Die Seiten habe ich nun mit dünnen Leisten bzw. zugeschnittener Rückwand (DANKE Papa!!) zugemacht. So ist die Palette nun viel leichter und ich kann sie Dank der Rollen leicht verschieben. Natürlich muss auch wieder irgendwas drauf auf die Palette, da die Welpen ja sonst durch die offenen Spalten rutschen und sich verletzen könnten. Also habe ich mir noch eine Fußmatte besorgt und diese mittels Alu-Leisten (von Stefan und Bent zurechtgeschnitten, DANKE) befestigt. Das lila Sitzkissen werde ich nun anderweitig integrieren, es muss aber erstmal richtig sauber gemacht werden, da die Bernedoodle Welpen da sehr gerne drauf getobt und gelegen haben.

 

 

Palette, Leisten, MattePalette, Leisten, Matte

Die Seiten habe ich zu gemacht;)Die Seiten habe ich zu gemacht;)

FERTIG;)FERTIG;)

 

 

 

 

 

 Fliessige Handwerker;)Fliessige Handwerker;)

 

Morgen Vormittag muss ich tatsächlich (eigentlich) noch mal Arbeiten. Ich arbeite 2 – 3 halbe Tage in der Woche und in der nächsten Woche macht meine Chefin Urlaub. Daher müssen unsere Jungs trotz der Ferien morgen etwas früher aufstehen und Jytte im Blick behalten. Sollte es Anzeichen für die bevorstehende Geburt geben bin ich innerhalb von 15 Minuten Zuhause. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass die Welpen schon morgen kommen. Die letzte Geburt fand übrigens am 62. Trächtigkeitstag statt (das wäre dann morgen, oh je). Aber es gab hier auch schon Geburten, die erst am 65. Trächtigkeitstag stattfanden. Das hängt ja von vielen Faktoren ab und die Spekulationen bringen leider nichts.

 

Ich gehe jetzt erstmal Jyttes Bäuchlein streicheln und frage mal ganz zaghaft an, ob die Babys mir verraten können, wann sie sich auf den Weg in die neue Welt machen wollen. Vielleicht bekomme ich ja eine Antwort. ICH bin in jedem Fall dabei und … so oder so melde ich mich in Kürze wieder hier.

 

Bis dahin… weiterhin fröhliches Mitfiebern und liebe Grüße

 

Euer Bellhaus

 

----------------------------------------------------------------------------

16. August

Guten Morgen,

 

Jytte, Tag 58Jytte, Tag 58

Jytte schleicht durch den Garten, aber es ist noch nicht soweit ;)Jytte schleicht durch den Garten, aber es ist noch nicht soweit ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier ist immer noch alles ruhig. Und das ist auch gut so. „Offiziell“ kommen die Welpen ja sowieso erst am Dienstag auf die Welt. Ich bin gespannt, ob sie sich daran halten werden. Vielleicht kommen sie ja auch schon am Sonntag oder Montag, oder erst am Mittwoch, Donnerstag oder Freitag?? Hm… Irgendwann jedenfalls wird das Schwangerschaftshormon Progesteron abrupt abfallen. Das löst dann die Eröffnungswehen aus und die Hündin wird in dieser Zeit immer unruhiger, sucht einen Platz zum Werfen und hat (für uns kaum sichtbare) erste Wehen. Meistens verliert die Hündin auch einen Schleimpfropf und nach der Eröffnungsphase können die Welpen dann (idR) ungehindert auf die Welt kommen. Diese Eröffnungsphase ist die anstrengendste Zeit der Geburt (zumindest für mich). Sie kann 6 – 12 Stunden dauern, bei einer Erstgebärdenden sogar bis zu 36 Stunden. Jytte hatte ja schonmal Welpen, daher rechne ich eher mit so ganz normalen 6 – 12 Stunden. In dieser Zeit stehe ich die ganze Zeit parat und lasse Jytte kaum aus den Augen. Die Hündin braucht absolute Ruhe, daher ist der Rest der Familie angewiesen uns nicht zu stören. Es gibt Hündinnen, die extrem sensibel auf äußere Einflüsse reagieren, andere sehen das ganze etwas entspannter. Ich gebe unseren Hündinnen immer die Möglichkeit ihren Nestbautrieb auszuleben. Das Loch aus dem Jahr 2017, von Jytte "ausgehoben" ;)Das Loch aus dem Jahr 2017, von Jytte "ausgehoben" ;)D.h. in unserem Garten dürfen sie (vorzugsweise) in irgendwelchen Ecken und unter Büschen auch fleißig graben. Wir suchen dann zwischenzeitlich immer wieder die Wurfkiste auf, auch hier grubbern und graben sich die Hündinnen in den bereitgelegten Handtüchern gerne ein schönes Nest zurecht. Ich, als erfahrende Hunde-Hebamme, muss also rechtzeitig mit der Hündin im warmen und geschützten Welpenhaus sein, damit die Welpen in einer sauberen und ruhigen Umgebung geboren werden können. Da die Hündin kurz vor der Geburt immer wieder das Bedürfnis verspürt sich zu lösen war das in der Vergangenheit gar nicht immer so einfach, den richtigen Zeitpunkt für den Einzug ins Welpenhaus zu finden. Im Grunde genommen laufe ich die ganze Zeit in dezentem Abstand der Hündin hinterher und BEOBACHTE. Dank meiner Erfahrung passt es meistens ganz gut und innerhalb von 0,5 bis 1,5 Stunden nach dem Einzug ins Welpenhaus wird in der Regel der erste Welpe geboren. Natürlich können die meisten Hündinnen ihre Welpen auch ganz alleine auf die Welt bringen. Aber falls mal etwas unnatürlich läuft kann ich eingreifen (z. B. wenn ein Welpe Startschwierigkeiten hat und nicht schnell genug atmet) und im Extremfall auch unsere Tierärztin anrufen (das ist Gott-sei-Dank während einer Geburt noch nie passiert).

Überall Haare, ähm wo ist denn da Jytte??Überall Haare, ähm wo ist denn da Jytte??

Wie man auf den Fotos sehen kann ist Jytte am Bauch immer noch sehr behaart. Angeblich fallen ja viele Haare am Bauch einige Tage vor der Geburt aus. Das habe ich allerdings bisher noch nicht so richtig feststellen können. Vielleicht liegt das daran, dass Jytte zur Hälfte ein Pudel ist und diese ihre Haare auch bei einer anstehenden Geburt nicht verlieren? Na egal, ich schneide die Haare immer noch ein wenig kürzer, damit die kleinen new-born-Cockapoos besser an die Zitzen gelangen können. Auch an den Hinterläufen stutze ich die Haare noch ein wenig. So eine Geburt ist nämlich durchaus blutig und schleimig und ich finde es nicht gerade hygienisch, wenn das alles im Fell hängen bleibt.

 

Wurfprotokoll -- so sieht's aus;)Wurfprotokoll -- so sieht's aus;)

 

 

Die Lindgrens... ;)Die Lindgrens... ;)Das Wurfprotokoll liegt nun auch bereit. Dort trage ich dann während der Geburt alles wichtige ein. Uhrzeit, Name, Geburtsgewicht, Geschlecht, Halsbandfarbe und Besonderheiten. Auch die Namensliste liegt parat. Ich habe so einige Lindgren-Namen herausgesucht. Falls jemand von euch findet, dass ich einen ganz wichtigen Namen vergessen haben, schreibt mich gerne an. Wenn ein Welpe geboren wurde lasse ich zunächst einmal Mama Jytte ihren Job machen. Sie nabelt den Welpen ab, leckt ihn sauber und der Welpe steuert zielstrebig die Zitzen an. Wenn die „Erstversorgung“ mit dem wichtigen Kolostrum abgeschlossen ist bekommt der Welpe ein farbiges Halsband und wird gewogen. Das Kolostrum ist übrigens die erste Muttermilch, sie enthält viele wichtige Bestandteile: Proteine, Enzyme, Vitamine, Mineralien, Wachstumsfaktoren, Aminosäuren und von der Mutter gebildete Antikörper.  Ein Blick in das Gesichtchen des Mini-Welpen hilft mir dann bei der Entscheidung welchen Namen er bekommt.

ABER so weit sind wir ja noch nicht. Ich melde mich in Kürze wieder, versprochen!!

Bis dahin… fröhliches Mitfiebern und liebe Grüße

 

Euer Bellhaus

 

-----------------------------------------------------------------------------------

14. August

Hallo an alle!

 

Schon wieder ist eine Woche um, der Kurztrip ans Ijsselmeer ist natürlich viel zu schnell vorbeigegangen, aber wir können das ja nochmal wiederholen und vielleicht demnächst auch mal länger Urlaub machen. Die Gegend rund um Andijk ist wunderschön und Bent konnte direkt an unserem Ferienhaus 5 dicke Karpfen angeln (die Karpfen haben übrigens alle ohne größere Blessuren überlebt).

 

Ein dicker Karpfen für Bent;)Ein dicker Karpfen für Bent;)

Radfahren am Ijsselmeer...Radfahren am Ijsselmeer...

Wunderschön!!Wunderschön!!

 

Jytte, Minna und Juli wurden von Finn und Fiete bestens versorgt. Der Bauch von Jytte ist in den 4 Tage nochmal ordentlich gewachsen. Die Spannung steigt allmählich immer weiter an. Noch am letzten Donnerstag habe ich die Wurfkiste für Jytte vorbereitet. Ich wollte unbedingt noch vor dem Wochenende alles vorbereitet haben. Also habe ich erstmal den groben Dreck beseitig. Der bestand hauptsächlich aus Staub und toten Fliegen, diese hat Edward (unser Staubsauger) einfach in sich hineingesaugt. Danach habe ich dann alles einmal desinfiziert und später noch einmal ordentlich gewischt. Natürlich nicht nur den Boden, sondern auch die Wände und die Ablage. Die Wurfkiste habe ich auch einmal komplett desinfiziert und dann zusammengesteckt. Babywaage, Handtücher, Küchentücher, Handdesinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, Welpenhalsbänder und sogar die Kuscheltiere stehen schon parat. Dann habe ich auch immer eine Dose mit so einigen Hebammen-Utensilien für den Notfall (mini Absaugschlauch, Nabelklemme etc.). Lediglich das Wurfprotkoll ist noch nicht ausgedruckt, aber das schaffe vor der Geburt ganz sicher noch (das mache ich am besten gleich noch).

Alles steht bereit!Alles steht bereit!

Wir können es kaum noch abwarten;)Wir können es kaum noch abwarten;)

Jytte in der Wurfkiste (Tag 55)Jytte in der Wurfkiste (Tag 55)

 

Es sind immer noch so viele Haare am dicken Bauch;)Es sind immer noch so viele Haare am dicken Bauch;)

Jytte am 56. Trächtigkeitstag;)Jytte am 56. Trächtigkeitstag;)

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt bin ich sehr froh, dass ich das alles schon vor dem Wochenende vorbereitet habe. Schließlich könnten die Welpen sich ja auch schon früher als am 63. Tag auf den Weg machen. Das passiert z. B. dann, wenn der Deckzeitpunt relativ früh lag und die Befruchtung früher als normalerweise stattgefunden hat. Bei größeren Würfen kann die Geburt auch schon mal etwas früher ausgelöst werden (dann wird es einfach furchtbar eng im Bauch). Ich gehe eigentlich immer vom 63. Tag aus und schaue was passiert. Kommen die Welpen ein paar Tage früher ersparen wir uns die nervenaufreibende Warterei. Dauert es mal länger wird die Geduld mächtig auf die Probe gestellt. Tagelang beobachte ich die Hündin und warte auf die ersten Anzeichen der Eröffnungswehen. Irgendwann ist es dann soweit und ich bin dann hochkonzentriert bei der Geburt dabei. Die Geburten hier im Bellhaus lagen bisher immer zwischen dem 59. Und 66. Tag. Meistens an den Tagen 62, 63 oder 64. Aber jedes Mal müssen wir abwarten und einfach nur hoffen, dass alle Welpen gesund geboren werden (an welchem Tag ist dann auch echt Schnuppe).

Gitterrost-TreppeGitterrost-TreppeWir haben ja schon so allerhand tolle Sachen für unser Spielparadies besorgt und gebaut. Es ist schon fast schwierig, sich noch mal was Neues zu überlegen. Ich weiß, dass viele erwachsene Hunde sich scheuen über Gitterroste zu gehen. Das kann ich gut nachvollziehen, da es für die Hunde ungewöhnlich ist und vielleicht auch unangenehm an den Pfoten. Jytte selbst ist bei einem unserer Urlaube in Dänemark immer um den Fußabtreter aus Gitterrost drumherum gesprungen. Sie fand das total doof und ich glaube sie hatte auch irgendwie etwas Angst oder zumindest Respekt vor dem Gitterrost. Daher habe ich nun eine feinmaschige (10x30mm) Gitterrosttreppe besorgt. Sie könnte z.B. vor dem großen Pickniktisch liegen, da ich dort eh eine kleine Treppe benötige, damit die Welpen in die Hängematte klettern können. Oder ich integriere sie irgendwo anders, es gibt ja genügend Möglichkeiten im Spielparadies. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass die Welpen dieses Treppchen von Anfang an ohne Ängste benutzen werden. Mir ist immer wichtig, dass die Welpen jeden neuen Schritt selbständig machen. Es gibt immer Welpen, die sofort alles erkunden und sich wagemutig auf alles Neue stürzen. Andere Welpen schauen lieber erstmal den wagemutigen Geschwistern zu und machen, wenn ihre Neugier dann übermäßig wird, alles ihren Geschwistern nach. Die Neugier treibt übrigens alle Welpen an. Sie wollen ALLE die Welt erkunden und interessieren sich für ihre Umwelt. Bei uns wird das Spielparadies ja alle paar Tage um ein weiteres Spielzeug erweitert, so dass die Welpen immer genügend Zeit haben sich an ihre stetig größer werdende Welt zu gewöhnen. Das ist immer sehr faszinierend zu beobachten.

 

Cordulas Welpen spielen eifrig am Alu-Spielecenter;)Cordulas Welpen spielen eifrig am Alu-Spielecenter;)

Hey, das macht aber Spaß;)Hey, das macht aber Spaß;)

Die Hängematte ist auch gemütlich;)Die Hängematte ist auch gemütlich;)

 

 

Und was zu Knabbern gibt es hier auch;)Und was zu Knabbern gibt es hier auch;)

Mjam...Mjam...

Volle Konzentration!!Volle Konzentration!!

 

Da das Spielparadies ja bei uns erst in ca. 4-5 Wochen benötigt wird habe ich gestern das Alu-Spielecenter und den kleinen Pickniktisch mit Hängematte an meine Freundin Cordula ausgeliehen. Ihre Welpen sind jetzt 6 Wochen alt und haben sich freudig auf die Abwechslung gestürzt. Es wurde kurz geschnuppert und nur leicht gezögert, schwubbs, da war bereits der erste Welpe auf das Wackelbrett gegangen und hat sich an die Spielsachen herangemacht. Die süßen Labradoodle Welpen werden jetzt so richtig anstrengend und beißen wirklich in ALLES hinein. Da kommt der (eh schon angeknabberte) Pickniktisch gerade recht. Es war schön ihnen beim Spielen zuzusehen und die Vorfreude ich dadurch nochmal sprunghaft angestiegen. In nur wenigen Wochen werden die kleinen Lindgrens am Alu-Spielecenter spielen und es sich in der Hängematte gemütlich machen.

Ich habe übrigens gestern EINDEUTIG Rummeln, Grummeln und Klopfzeichen der Welpen gespürt. DA IST LEBEN DRIN!! Ich bin sooo gespannt, wen ich da nächste Woche alles auf dieser Welt begrüßen darf.

Ich werde mich jetzt hier alle paar Tage melden. Schließlich wird es jetzt so richtig spannend und ihr wollt doch nichts Wichtiges verpassen, oder?

Die Kleinen sind übrigens jetzt schon komplett fertig. Sie sehen schon wie ganz normale Hundewelpen aus und können so ca. ab dem 57. Trächtigkeitstag außerhalb des Mutterleibes überleben.

 

Hier noch die Entwicklung der Welpen in der 8. und 9. Trächtigkeitswoche:

 

Trächtigkeitswoche 8: (Tag 50-56) 

55. Trächtigkeitstag55. TrächtigkeitstagDie Lunge und andere wichtige Lebensfunktionen sind bereits ca. ab dem 56. Trächtigkeitstag geburtsbereit entwickelt. Augenlider und Gehörgänge sind noch geschlossen. Die Welpen nehmen jetzt nochmal stark an Gewicht zu. Die Körperbehaarung des Welpen ist vollständig ausgeprägt.

Die Hündin kann nun besser öfter kleinere Mahlzeiten essen, da in ihrem Bauch nun langsam Platzmangel herrscht. Sie verbringt viel Zeit mit der Körperpflege. Die Zitzen schwellen immer weiter an, es kann auch schon zu einer ersten Milchproduktion kommen.
Die Hündin wird unruhiger und sucht schon mal einen geeigneten Platz fürs Werfen. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist von außen leicht erkennbar. Wenn die Hündin entspannt ist, kann man bereits vorsichtig Bewegungen ertasten.

Die Wurfkiste sollte nun bereitstehen und die Hündin sollte damit vertraut gemacht werden.

 

 Der Welpe liegt gut geschützt in den Embryonalhüllen.Der Welpe liegt gut geschützt in den Embryonalhüllen.

 

Trächtigkeitswoche 9: (Tag 57-63) 

Die Hündin wird ruhelos und beginnt, Nestbauverhalten zu
zeigen. Sie sucht nach einem geeigneten Platz zum Werfen,
gräbt Höhlen, scharrt überall herum, hechelt. Es kann eine
weiße Scheidenflüssigkeit abgesondert werden.

 

 Tag 60Tag 60

 

Anzeichen der bevorstehenden Geburt:

Einen Tag vor der Geburt werden Hüftknochen erkennbar, da sich die Früchte abgesetzt haben. Dabei geben die Bänder der Gebärmutter nach und die Welpen werden auf die Geburt vorbereitet und schon mal in die richtige Position gebracht.

Viele Hündinnen verweigern nun das Futter.
Wenn die Körpertemperatur um 1,5 - 2°C absinkt, werden die Welpen in der Regel innerhalb der nächsten 6 – 24 Stunden geboren.
Die Hündin sucht sich ein Lager und bereitet den Wurfplatz vor (Graben im Garten, vorzugsweise versteckt unter Sträuchern).

Tag 60Tag 60
Sie wird zunehmend unruhig, hechelt deutlich mehr, wirkt unsicher und abwesend.
Sie läuft ständig umher, leert vermehrt Blase und Darm, legt sich wieder hin und läuft wieder los.
Erste Senkwehen sind meistens schon recht gut erkennbar. Sie leckt sich vermehrt die Vulva und sondert Schleim ab. Die Hündin schluckt häufig, zittert, winselt, spannt sich an und entspannt sich wieder.
Die Eröffnungsphase kann 6 bis 12 Stunden andauern.

Sobald die Hündin sichtbar anfängt zu pressen steht die Geburt des 1. Welpen unmittelbar bevor. Die Hündin ist nun in der Austreibungsphase.

 

 

Liebe Grüße und bis ganz bald…

 

Euer Bellhaus

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________

07. August

Tag 49: Jytte räkelt sich...Tag 49: Jytte räkelt sich...

Hallo an alle Urlauber und alle Daheimgebliebenen!

 

Ich schaue mir zurzeit täglich tolle Urlaubsbilder im Status einiger meiner Whats-App-Kontakte an. Wahnsinn, was man da alles so geboten bekommt. Früher gab es ja nur Postkarten, heute hat man das Gefühl dabei zu sein. Sommer, Sonne, Berge, Meer, leckeres Essen, kühle Getränke, sportliche Aktivitäten etc. Wir gehören diesen Sommer ja zu den „Daheimgebliebenen“, nur ein verlängertes Wochenende am Ijsselmeer wird uns ein klein wenig aus dem Alltag herausholen. Und dann kommen ja schon bald die kleinen Cockapoo Welpen auf die Welt. Darauf freuen wir uns sehr!

Jytte am 49. Tag der TrächtigkeitJytte am 49. Tag der TrächtigkeitJytte ist ja nun seit 50 Tagen trächtig und ihre Zitzen schwellen schon langsam an. Am Sonntag hatte sie wohl keine gute Nacht, sie hat sich mehrmals übergeben müssen (ins XXL Körbchen, auf den Teppich und in die Wurfkiste im Hunderaum). Die Waschmaschine hatte gut zu tun. Jytte war aber trotzdem gut drauf und hat dann am Montag vorsichtshalber Schonkost in mehreren kleinen Portionen von mir bekommen. Welpenfutter mit Gemüse-MixWelpenfutter mit Gemüse-MixGestern Nachmittag durfte sie dann auch schon wieder an einem Knochen knabbern und hat ganz normal mit gutem Appetit gefressen. Minna und Juli haben natürlich auch was bekommen und waren damit eine ganze Weile „lecker“ beschäftigt. Mittags gibt es für Jytte immer Welpenfutter mit einer täglich wechselnden leckeren Gemüsemischung. Quark oder Joghurt und ein Ei stehen auch 1 bis 2 x pro Woche auf ihrem Speiseplan. Im Bauchraum wird es langsam immer enger, was auch der Grund für das Übergeben gewesen sein könnte. Deshalb füttern wir Jytte nun 3 bis 4 x täglich kleinere Portionen.

 

Knabbertag im Bellhaus: MinnaKnabbertag im Bellhaus: Minna

Knabbertag im Bellhaus: JuliKnabbertag im Bellhaus: Juli

Knabbertag im Bellhaus: JytteKnabbertag im Bellhaus: Jytte

 

 

Ein Teil des "Spielparadieses" macht noch einen Dornröschenschlaf... ;)Ein Teil des "Spielparadieses" macht noch einen Dornröschenschlaf... ;)Das „Spielparadies“ ist derzeit immer noch im Welpenfreilauf gestapelt (die ganzen Spielgeräte werden dort immer trocken gelagert, solange wir keine Welpen haben). Das „Spielparadies“ wird ja erst dann nach und nach aufgebaut, wenn die Welpen das Welpenhaus verlassen können (in ca. 6 Wochen). Im Welpenhaus ist das Chaos dieses Mal Gott-sei-Dank ausgeblieben. Es ist eigentlich noch ganz gut aufgeräumt und muss lediglich noch sauber gemacht werden. Nach dem Säubern stecke ich dann noch die Wurfkiste zusammen und Jytte kann es sich schon mal dort bequem machen und kontrollieren, ob das alles so in Ordnung ist.

Jytte geht immer noch sehr gerne mit uns spazieren. Ich bin froh, dass es nicht mehr so heiß ist, so macht es viel mehr Spaß. Ich habe in den letzten Tagen schon versucht ihre Welpen unter der Bauchdecke zu ertasten. Wenn die Hündin ganz entspannt liegt und den Bauch nicht anspannt kann man mit etwas Glück schon jetzt die zarten Bewegungen der Welpen spüren. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob die kleinen, flatterhaften Bewegungen die ich gefühlt habe, tatsächlich von den Welpen kamen (das könnten auch ganz normale Darmbewegungen gewesen sein). Aber irgendwann in den nächsten Tagen werde ich bestimmt mal Glück haben und eindeutige Bewegungen der Welpen spüren. Hach, ich freue mich darauf.

 

Das Welpenhaus ist noch nicht ganz fertig für die Geburt...Das Welpenhaus ist noch nicht ganz fertig für die Geburt...

Minna, Jytte und JuliMinna, Jytte und Juli

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Astrid Lindgren als Namensgeberin;)Astrid Lindgren als Namensgeberin;)

Wie bei jedem Wurf mache ich mir vorher immer schon eine ganze Weile Gedanken über die Geburtsnamen der Welpen. Beim Welpentreffen in Brühl kam ich gemeinsam mit Friederike (DANKE) auf die tolle Idee, Namen aus den Büchern von Astrid Lindgren zu nehmen. Wir mögen ja sehr gerne vieles Nordische, so auch die Namen.

Also möchte ich hier nun bekannt geben, dass wir uns sehr auf Pippi, Lillebror & Co. freuen!

 

Natürlich bekommen die meisten Welpen später dann neue Namen von ihren Familien. Manchmal gefallen die Namen aber auch so gut, dass sie erhalten bleiben. Wir sind sehr gespannt darauf.

 

Hier noch mal eine kurze Beschreibung über den Trächtigkeitsverlauf in der 7. Trächtigkeitswoche:

 

Trächtigkeitswoche 7: (Tag 43-49)

Im letzten Drittel der Trächtigkeit wachsen die Föten sehr schnell. Ca. 3/4 des Wachstums der Föten fällt in diese Zeit. Bei einem relativ großen Wurf kommt es zu einer Faltung der Gebärmutterhörner. Die Knochen verstärken sich, was ein Ertasten der Welpen unter der Bauchdecke möglich macht.

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr Springen oder raue Spiele spielen. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

Der Fötus hängt an der Nabelschnur und bewegt sich frei in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So ist er sehr gut vor Einwirkungen von außen geschützt. Sein Haarkleid ist noch sehr dünn, die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Ohrmuscheln sind jetzt fertig ausgeprägt.

  

Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen. Sie sind jetzt ca. 9 – 10 cm groß. Der Bauch der Hündin nimmt an Umfang zu und sie hat einen steigenden Appetit. Das Gewicht kann sich um ca. 25 % erhöhen. Ihre Zitzen werden immer dicker.

Durch die Hormonumstellung der Hündin werden oft Wurmlarven aktiv, die bislang in der Muskulatur der trächtigen Hündin geschlummert haben. Zu diesem Zeitpunkt der Trächtigkeit sollte eine Wurmkur gemacht werden, dadurch kann eine Übertragung der Würmer über die Muttermilch verhindert werden.

 

Wir wünschen euch noch eine schöne sommerliche Woche (egal ob Zuhause oder im Urlaub)!

Liebe Grüße

 

Euer Bellhaus

 

--------------------------------------------------------------------

31. Juli

 

Guten Tag,

nun ist es endlich soweit. Ich kann über die Trächtigkeit unserer Hündin Jytte berichten. Jytte ist unsere Cockapoo F1 Hündin und sie wurde am 18. und 19. Juni von Balu, einem roten Großpudelrüden gedeckt. Die beiden hatten letztes Jahr bereits einmal zusammen 6 wunderbare Welpen.

 

Jytte & Balu ;)Jytte & Balu ;)

 

Diese haben wir übrigens gerade erst bei einem Welpentreffen in Brühl wiedersehen dürfen. Es war super schön Jyttes „Kinder“ Momo, Cosmo, Nilix, Janosch und Cooper nach über einem Jahr wieder zu sehen (nur Henry hatte leider keine Zeit, da er mit seiner Familie im Urlaub war). Wir haben uns auf einer großen Wiese getroffen und die Hunde erstmal aneinander schnuppern lassen. Dann wurde ausgiebig getobt und wir Menschen haben uns natürlich viel zu erzählen gehabt. Nach einem langen, sehr schönen Spaziergang ging es noch in einen Biergarten, wo wir den Tag dann gemütlich haben ausklingen lassen. Nur so am Rande sei erwähnt, dass Stefan und ich mit dem Fahrrad da waren (unsere Unterkunft Nähe Zülpich lag 20 km entfernt) und auf dem Rückweg so einen richtig ordentlichen Gewitter-Regenschauer abbekommen haben. Hat aber auch irgendwie Spaß gemacht durch den Gewitter-Regen zu fahren und sich auf alle Fälle (Felle) gelohnt. In der Bildergalerie rechts könnt ihr euch einige Fotos von dem tollen Treffen ansehen.

 Welpentreffen Cockapoo F1b in Köln Brühl ;)Welpentreffen Cockapoo F1b in Köln Brühl ;)

Die Trächtigkeit von Jytte verlief bis heute total normal. Ca. 2 Wochen nach dem Decken war ihr wohl morgens mal etwas übel. Sie hat sich zumindest einmal übergeben müssen und in den folgenden 2 Wochen morgens nichts oder fast nichts gefressen. Das wurde dann aber immer besser und mittlerweile frisst sie wieder mit gesundem Appetit 3 Mahlzeiten am Tag. Sie ist auch schon deutlich runder geworden, weshalb wir ziemlich sicher sind, dass da gerade ein paar süße Cockapoo F1b Welpen heranwachsen.

 

 Jytte am 19. TrächtigkeitstagJytte am 19. TrächtigkeitstagJytte (mit Minna) am 26. TrächtigkeitstagJytte (mit Minna) am 26. Trächtigkeitstag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Nestbautrieb packt mich ja immer so ungefähr um diese Zeit. Aber ich habe für die Aussteuer (das Starterpaket) der Welpen noch alles vorrätig. Fleeceknochen, Kuscheldecken, Bälle, und Kuscheltiere habe ich noch genügend in den Schränken. Auch Halsbänder und Leinen sind noch in diversen Farben vom letzten Wurf übriggeblieben (in diesem Jahr sind erst 5 Welpen im Bellhaus geboren).

 

KuscheltiereKuscheltiere

FleeceknochenFleeceknochen

 

 

 

 

 

 

 

KuscheldeckenKuscheldecken

BälleBälle

WelpenhalsbänderWelpenhalsbänder

 

 

 

 

 

 

 

 

KotbeutelsäckchenKotbeutelsäckchennoch mehr Bällenoch mehr Bälle

 

 

 

 

 

 

Halsbänder + LeinenHalsbänder + Leinen

SpielzeugeSpielzeuge

 

 

 

 

 

 

 

Ich hatte bei den letzten Würfen ja fleißig gebastelt und gewerkelt, daher ist das Spielparadies im Moment noch in einem optimalen Zustand. Aber vielleicht fällt mir ja in den nächsten Wochen noch etwas ein, was ich noch für das Spielparadies bauen könnte… ach, ich habe da schon so ein paar Ideen. Dazu in den nächsten Wochen mehr.

 

In der Ideen-Werkstatt könnt ihr sehen, was ich in den letzten Jahren alles schon so zusammengebastelt habe.

 

 

Jytte am 28. TrächtigkeitstagJytte am 28. Trächtigkeitstag

 

Jytte am 34. TrächtigkeitstagJytte am 34. Trächtigkeitstag

 

 

 

 

 

 

 

 

Jytte unterm Sessel, Tag 35Jytte unterm Sessel, Tag 35

 

Jytte am 36. TrächtigkeitstagJytte am 36. Trächtigkeitstag

 

 

 

 

 

 

Jytte unterm Sessel, Tag 35 ;)Jytte unterm Sessel, Tag 35 ;)

 

 

 

 

 

 

Jytte bekommt jetzt ihre Wurmkur. Auch während der Trächtigkeit ist eine Entwurmung sehr wichtig. So werden die Welpen bereits im Mutterleib vor einer Übertragung der Wurmlarven geschützt.

 

Jytte am 43. TrächtigkeitstagJytte am 43. Trächtigkeitstag

Jyttes Bauch am 43. TrächtigkeitstagJyttes Bauch am 43. Trächtigkeitstag

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittlerweile ist ihr Bäuchlein schon sehr deutlich zu sehen. Wir sind total gespannt, wieviele Welpen sie bekommen wird und hoffen auf gesunde und muntere Welpen.

 

Hier fasse ich nochmal zusammen, was in den letzten 5 Wochen in Jyttes Bäuchlein so vor sich gegangen ist: Das ist schon recht spannend, wenn man bedenkt, dass Hundewelpen innerhalb von 9 Wochen im Mutterleib zu überlebensfähigen Mini-Hündchen heranwachsen:

 

1. Tag der Trächtigkeit: 

Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle. Die befruchteten Eizellen wandern vom Eileiter in die Gebärmutter. Von nun an teilen sich die Eizellen täglich, und werden zu so genannten Morula (Maulbeerkeime). Die Gebärmutterschleimhaut wird für die Einnistung der befruchteten Eizellen vorbereitet.

 

 BefruchtungBefruchtung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Trächtigkeitswoche (Tag 8-14) 

In dieser Woche haben die Embryos die Gebärmutter erreicht.

Die Gebärmutter der Hündin besteht nicht wie bei einer Frau aus einem Körper, sondern aus zwei parallelen Gebärmutterhörnern, in denen die Föten heranwachsen.

Bei der Hündin geht die Läufigkeit zu Ende. Sie sollte normal gefüttert und bewegt werden.

 

Gebärmutter HündinGebärmutter Hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trächtigkeitswoche 3: (Tag 15-21)

Die Größe der Embryonen beträgt etwa 2-4 mm. Die Entwicklung des Herzens beginnt nun. Ab jetzt sind die Embryonen sichtbar.

Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Aufgrund der hormonellen Umstellung leiden einige Hündinnen möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit. Mehrere kleinere Mahlzeiten können dem entgegenwirken. Oft werden Hündinnen in dieser Zeit besonders anhänglich.

 

 Tag 16Tag 16

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trächtigkeitswoche 4: (Tag 22-28) 

Nun liegt jeder Embryo an einem festen Platz in der Gebärmutter. Die Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen. Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickeln und es bilden sich winzige Knospen, aus denen schließlich die Vorderbeine werden. Die Knospen der Hinterbeine entwickeln sich einen Tag später.

Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen und rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe sowie Kiefer, Augen, Ohren und Nase. Die Größe beträgt nun etwa 1 – 2 cm. Nachdem alle wichtigen Organsysteme angelegt sind endet die Embryonalperiode. Man spricht nun nicht mehr vom Embryo sondern vom Fötus. Die fetale Zirkulation hat sich entwickelt und das Herz schlägt. Nun sind die Embryonen mittels Ultraschall sichtbar.

 

 Tag 25Tag 25

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trächtigkeitswoche 5: (Tag 29-35)

Die Gebärmutter faltet sich, da die Föten viel Platz brauchen. Die Föten sind nun über Nabelvene und -arterie direkt mit dem Blutkreislauf der Mutter verbunden. Deshalb muss gerade jetzt die Mutter vor negativen äußeren Einwirkungen geschützt werden (Wurmkur, Röntgenstrahlen, Überhitzung…). Die Fellfarbe der Föten beginnt sich zu entwickeln. Ihre Größe beträgt nun ca. 3,5 cm. Die Hündin wird über dem Rücken breiter. Sie kann zähflüssigen klaren bis milchig trüben Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit. Ein Anschwellen der weiblichen Scham wird ebenfalls bemerkbar. Die Zitzen der Hündin beginnen sich aufzurichten werden dunkler und schwellen ebenfalls an.

 

 Tag 39Tag 39Tag 39Tag 39

 

 

 

 

 

 

 

Trächtigkeitswoche 6: (Tag 36-42)

Die Augenlider der Föten sind jetzt ausgebildet, die Finger sind vollständig voneinander getrennt und gespreizt. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln, ebenso die Form der Handplatte und die Anlage der Augenbrauen. Auch die Hautpigmente und die Fellfarbe beginnen sich zu entwickeln. Die Föten sehen jetzt aus wie Hunde, das Geschlecht ist bestimmbar. Sie sind nun ziemlich resistent gegen Störungen in der Entwicklung und ca. 5-6 cm groß. Das Welpenskelett ist ca. ab dem 42. Tag im Röntgenbild sichtbar. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

 Größenentwicklung FötusGrößenentwicklung Fötus

 

Die Hündin sollte schon mal mit der Wurfkiste vertraut gemacht werden. Die Anzahl der Mahlzeiten sollte auf mehrere kleine Portionen erhöht werden, die Menge des Futters dabei aber nur geringfügig erhöht werden.
Vitamin- und Mineralstoffpräparate benötigt die Hündin NICHT, eine Überversorgung z.B. mit Kalzium kann für die Welpen sogar gefährlich werden. Die Zitzen der Hündin werden immer dunkler und größer (die Milchleisten wachsen). Ausreichende Bewegung ist auch jetzt wichtig für die Hündin. Für eine reibungslose Geburt ist eine gute Muskulatur und eine gute Fitness enorm von Vorteil. Extreme Anstrengungen sollten aber vermieden werden.

 

Nächste Woche geht es dann hier weiter mit der Berichterstattung!

 

Wir freuen uns sehr auf die Zeit mit euch...

 

Liebe Grüße

Euer Bellhaus

Bildergalerie