Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Cocker Spaniel                    &                     Kleinpudel

 

PudelPudel

Cocker SpanielCocker Spaniel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cockapoo (Jytte;)Cockapoo (Jytte;)

=

 COCKAPOO
   
Der Cockapoo stammt aus einer Kreuzung von einem Cocker Spaniel mit einem Pudel.

In Deutschland ist die Rasse noch nicht offiziell anerkannt,
es gibt aber bereits viele Rassebeschreibungen.

 

 

COCKAPOO F1B

Einen Cockapoo F1B bekommt man, wenn man einen Cockapoo mit einer der
Ausgangsrassen (Cocker Spaniel oder Pudel) verpaart.
Hier das Beispiel Cockapoo & Pudel:

 

Cockapoo                       &                        Kleinpudel

Cockapoo (Jytte;)Cockapoo (Jytte;)

 KleinpudelKleinpudel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

=

Cockcapoo F1B

 

Cockapoo F1bCockapoo F1b

 

Cockapoo F1bCockapoo F1b

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung eines Cockapoo / Cockapoo F1B:

Charakter:

Der Cockapoo ist sehr intelligent. Seine Intelligenz leitet sich hauptsächlich vom Pudel her ab. Er ist leicht zu trainieren und ist ein sehr guter "Anfängerhund".

Für Aktivitäten ist der Cockapoo immer zu haben. Er kann mitgehen zum Joggen oder an hundesportlichen Aktivitäten teilnehmen. Täglicher Auslauf ist wichtig für ihn.

Der Cockapoo ist ein neugieriger, freundlicher und geduldiger Hund. Er ist freundlich und unerschrocken gegenüber neuen Dingen, Personen und Geräuschen. Seine sanfte und tolerante Art macht ihn zum idealen Gefährten für Kinder.

Gesundheit:

Cockapoos gelten als langlebig und gering anfällig gegenüber der Erbkrankheiten ihrer Ausgangsrassen. Man spricht dabei von einer "mischbedingten Vitalität". Voraussetzung dafür ist natürlich, daß nicht mit erbkranken Elterntieren gezüchtet wird. Das Vorkommen von Kniescheiben-, Augen-, Hüft-, und Hautproblemen ist sehr gering. Dabei spielen allerdings die Ernährung, Pflege und Haltung des Hundes eine große Rolle.

Ein Cockapoo kann problemlos ein Lebensalter von 12 bis 17 Jahren erreichen.

Aussehen:

Das Fell kann sehr unterschiedlich sein. Meistens ist es eine Mischung des Fells der Eltern. Es riecht weniger und haart in der Regel weniger als das Fell anderer Rassen. Das Fell ist überall lang, locker gelockt und kann nach Belieben geschoren werden oder naturbelassen bleiben. Es ist leicht durch gelegentliches Kämmen zu pflegen. Bei längerem Fell sollte man häufiger mal durchkämmen um Verfilzungen zu vermeiden

Es gibt den Cockapoo in sehr vielen Farbvarianten.
Schwarz, Blond, Silberblond, Aprikot, Rot, Weiß, Braun, Zobel, Gold-Zobel, Schwarz-Weiß, Tricolor, Rot-Weiß, Weiß-Gold, Gold-Zobel, Blauschimmel, Braunschimmel, Braun-Weiß, Diverse Farben mit Loh....

 

 Bellhaus Cockapoos F1bBellhaus Cockapoos F1b

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allergiker kommen oft gut mit dem Cockapoo klar. Der Pudel hat eine Proteinstruktur, mit der viele Hundeallergiker gut klar kommen. Diese Eigenschaft vererbt sich meistens an den Nachwuchs. Für manch einen Cockapoo-Besitzer ging dadurch ein langersehnter Traum in Erfüllung. Trotzdem sollte man individuell klären, ob man auf einen Cockapoo allergisch reagiert.

Größe:

Es gibt den Cockapoo in 4 Größen:

Teacup Toy: unter 3 kg, 25 - 33 cm
Toy: unter 6 kg, 29 - 38 cm
Mini: 6 bis 8 kg, 34 - 40 cm
Maxi: über 8 kg, 38 - 45 cm
Bellhaus: über 10 kg, 45- 55 cm