Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir sind von der Vitalität der Hybridhunderassen überzeugt und verfolgen mit unserer kleinen Hobbyzucht das Ziel den idealen Familienhund zu züchten. Mit maximal 2 Würfen pro Jahr möchten wir auch anderen Menschen das Zusammenleben mit einem Doodle ermöglichen. Unsere Hunde sind echte Familienhunde und jeder Wurf wird individuell und sorgfältig von uns geplant.

KURZ VOR DER GEBURT:

 

TAG 62:

Minna frisst ein wenig...Minna frisst ein wenig...Warum sollte es auch anders sein? Minna zeigt weiterhin keine eindeutigen Anzeichen für eine kurz bevorstehende Geburt. Gestern hatte sie nur morgens ein wenig gefressen. Den Rest des Tages hat sie alles außer einer Kaustange verschmäht. Heute morgen hat sie dann tatsächlich ihren halben Napf geleert, immerhin. Sie bekommt mehrmals täglich Futter angeboten und entscheidet dann sehr individuell, ob sie was fressen mag. Alles ganz normal und natürlich ist das schon ein Hinweis darauf, dass es mega eng wird in ihrem Bauch und sie vor der Geburt nicht mehr so recht fressen mag. In der letzten Nacht hat Bent noch einmal Wache geschoben. Stefan hätte es auch gemacht (ist ja Wochenende und er muß heute nicht arbeiten;), aber Bent macht das ja schon seit ein paar Nächten und ihm tut am Morgen nicht der Rücken weh. Ich habe natürlich trotzdem etwas unruhig in meinem bequemen Bett geschlafen und war zwischendurch 2 x unten. Da war es aber sooooo ruhig, dass ich dann ziemlich entspannt weiter schlafen konnte. Nun befürchte ich schon fast, dass Minna dieses Mal länger als 63 Tage trächtig sein könnte... Das wäre durchaus im normalen Rahmen. Die Hündin meiner Freundin Cordula hat mal 70 Tage ihre Welpen umhergetragen. Allerdings waren es nur 3 Welpen und sie wurde vermutlich einige Tage zu früh gedeckt.  Für die Welpen ist es natürlich gut, sich weiterhin in Mamas Bauch wohl zu fühlen und sich noch etwas weiter zu entwickeln. Die Natur macht das in der Regel einfach nur genial... phantastisch... richtig!!! Für uns ist ja nur die Warterei etwas nervig... und mit UNS meine ich ja uns ALLE;))))

... ähm... was soll ich hier?... ähm... was soll ich hier?

... einfach nur Probeliegen!  ;)... einfach nur Probeliegen! ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ach, komm wieder rein, liebe Minna;)Ach, komm wieder rein, liebe Minna;)Ich habe gestern Abend schon mal das Welpenhaus etwas aufgeheizt. Es ist ja heute Nacht wieder kälter geworden und die Welpen brauchen während der Geburt eine Temperatur von 22 - 24°C. Sie sind ja anfangs noch nass und würden schnell auskühlen, wenn die Umgebungstemperatur zu kühl wäre. Die Temperatur im Welpenhaus beträgt jetzt ca. 18 Grad und innerhalb weniger Minuten kann der kleine Raum auf die passende Temperatur aufgeheizt werden. Minna hat auch schon mal alles inspiziert und sich schon mal zur Generalprobe ins Wurfbett gelegt. Naja, ihr Blick sagt wohl sowas wie: "Was soll ich denn jetzt schon hier?". Sie hat ja Recht, also haben wir erstmal eine Runde durch den Garten gemacht. Aber da war auch nix los, hinter Büschen oder unter Bänken graben war heute morgen zumindest nicht angesagt. Also sind wir wieder ins Haus gegangen und lungern nun noch eine Weile herum. Ich schreibe derweil hier den aktuellen Bericht und Minna schnarcht-stöhnt leise vor sich hin... hi hi hi... das wiederholt sich jetzt noch einige Male bis zur Geburt. Irgendwann wird auch sie nervös und läuft ständig herum... sie wird anfangen lauter zu stöhnen und das für eine ganze Weile (die Eröffnungsphase kann bis zu 6 Stunden dauern). Dann wird sie irgendwann immer heftiger Hecheln, abgelöst durch kleine Nickerchen... und irgendwann wird sie nach dem Hecheln anfangen zu PRESSEN und... schwupps wird der erste Welpe geboren... schon bald, ganz bald, ganz sicher!!!

 

Bis dahin

LIEBE GRÜße

EUER BELLHAUS

---------------------------------------------------------------------------------------

 

NICHT MEHR LANGE:

TAG 61:

Minna, Tag 61Minna, Tag 61

Es bleibt spannend: Heute Nacht war Minna wohl noch ruhiger als letzte Nacht. Sie hat ihre Abendmahlzeit gestern nur zur Hälfte gefressen und das Frühstück bisher nicht angerührt. Das ist völlig normal, da es im Bauch immer enger wird und die Hündin in der Regel nach der Geburt eines Welpen die Nachgeburt auffrisst.  Wir haben das ja schon einige Male erlebt, daher besteht kein Grund zur Sorge - im Gegenteil - die Geburt rückt immer näher, Minna bereitet sich vor. Ich hatte es ja schon mal erwähnt, die allermeisten Geburten finden am 63. Trächtigkeitstag statt. Aber da man nicht genau weiß, wann die Eizellen befruchtet wurden kann die Geburt auch mal früher oder später einsetzen. Außerdem können sehr große Würfe schon mal ein paar Tage eher geboren werden. Naja, Minna ist ziemlich dick...

 

 

Minna Tag 61: ganz schön rundes Bäuchlein;)Minna Tag 61: ganz schön rundes Bäuchlein;)

Menschen, die schon länger unsere Trächtigkeitsberichte lesen, haben sicher das Gefühl, dass sie das alles schon mal sehr ähnlich gelesen haben... dieses "Muster" wiederholt sich ja auch oft, aber man weiß es vorher nicht. Genau das macht es so spannend... ;)))))

 Minna war heute ausnahmsweise dabei als ich gefrühstückt habe. Sie interessiert sich aber nicht für das Brötchen oder den Käse, sondern sie möchte einfach nur dabei sein. Unsere Hunde sind grundsätzlich nicht in der Küche, wenn wir gerade essen. Aber heute habe ich mal eine Ausnahme gemacht, zumal wir beide alleine waren und Minna weit davon entfernt war mich mit Bettel-Augen an zusehen... ;))

 

Minna guckt beim Frühstück zu;)Minna guckt beim Frühstück zu;)

Minna in der Küche;)Minna in der Küche;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe nun, beim nächsten Bericht etwas mehr berichten zu können... warten wir also erstmal weiter ab... und bitte weiter Daumen drücken!!!

 

Es grüßt

EUER BELLHAUS

 

Bald------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

BALD IST ES SOWEIT:

Guten Morgen!

Hier ist immer noch alles ruhig. Nur draußen tobt ein Sturm und naja, in Minnas Bauch geht es auch ab und zu ganz turbulent zu. Man kann die Kleinen nun sehr gut unter der Bauchdecke ertasten. Manchmal "buckert" es einfach nur, manchmal hat man das Gefühl man könnte ein Beinchen oder Köpfchen fühlen. Es wird ja langsam ganz schön eng in der jetztigen Behausung... es ist wohl Zeit sich was Neues zu suchen;))

Minna und Juli im Garten (58. Trächtigkeitstag)Minna und Juli im Garten (58. Trächtigkeitstag)Bent hat schon die 2. Nacht auf dem Sofa verbracht, nur zur Sicherheit. Ich möchte noch etwas meine Kräfte sparen, da die meisten Geburten nachts stattfinden und mich in Kürze wahrscheinlich eine lange Nacht erwartet;)) Auch die nächste Nacht wird daher noch unser Bent auf dem Sofa verbringen. Sollte Minna in die Eröffnungsphase kommen (die Welpen werden in Position geschoben) würde er das sicher mitbekommen. Die Hündin wird dann ziemlich unruhig hechelt vermehrt und grubbert auf dem Boden herum etc. Außerdem hat sie dann ständig das Gefühl mal "zu müssen" und wird sich bemerkbar machen. Heute ist ja der 59. Tag, das ist der früheste Tag an dem eine unserer Hündinnen schon mal geworfen hat. Es kann also tatsächlich jeden Moment losgehen. Wenn ich Minna so beobachte glaube ich aber, dass sie noch nicht ganz so weit ist. Gestern hat sie wieder recht gut gefressen (morgens weniger, mittags etwas, abends wieder mehr;). Heute morgen hat sie noch ein paar Bällchen wiedergeholt und sich ordentlich im Garten bewegt, jetzt liegt sie satt und müde auf ihrem Platz am Fenster (sicher wechselt sie gleich irgendwann zu ihrem Lieblingsplatz unterm Tisch;).

 

 

Minna am Fenster ... draußen stürmt es gerade (Tag 59;)Minna am Fenster ... draußen stürmt es gerade (Tag 59;)

Im Laufe der letzten Jahre haben wir auch schon mehrmals versucht mit der Temperaturmethode die Geburt näher einzukreisen. Aber das funktioniert einfach nicht verlässlich. Wenn die Temperatur der Hündin um ca. 1 - 1,5°C sinkt soll die Geburt innerhalb von 24 Stunden losgehen. Das haben wir so auch schon mal erlebt, aber wir hatten auch schon gleichbleibende Temperaturen und die Welpen kamen dann trotzdem schon. Oft hat man grobe Schwankungen und man weiß nicht so recht wie man das deuten soll. Naja, ich finde dass dieses ständige Messen der Temperatur nur die Hündin stresst und alle unnötig belastet und nervös macht. Die beste Methode ist meiner Meinung nach einfach nur in der Nähe zu sein und die Hündin gut zu beobachten. Bei einer schon erfahrenen Mutter wie Minna bin ich mir außerdem ziemlich sicher, dass sie die Geburt spielend alleine "wuppen" würde. Aber da es manchmal Welpen mit Startschwierigkeiten gibt ist es für mich sehr wichtig von Anfang bis zum Ende dabei zu sein. Wenn ein Welpe beispielsweise Fruchtwasser eingeatmet hat, kann ich ihn davon befreien und dafür sorgen, dass er frei atmen kann (so war es beim letzten Wurf von Juli, die kleine Finchen wurde so von mir ins Leben geholt). Außerdem protokolliere ich natürlich die Geburt jedes Welpen, vergebe die Namen, wiege sie und kontrolliere, ob alles am richtigen Platz ist;)... ach, das ist so ein tolles Erlebnis!!

So, wir warten also einfach mal weiter ab. Ich werde Minna heute noch einmal ein wenig das Fell an den Hinterbeinen kürzen. So eine Geburt ist ja eine feucht-blutige Angelegenheit und ich finde es etwas hygienischer, wenn das Fell etwas kürzer ist. Minna hat ja mit dem Sauberlecken ihrer Rasselbande eh schon ordentlich zu tun...

 

Bis bald

 

Euer Bellhaus;)

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

9. Trächtigkeitswoche:

Ein gutes, glückliches und gesundes Jahr 2018 wünschen wir allen Lesern unserer homepage! Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht!

Bent, der Handwerker;)Bent, der Handwerker;)Heute ist Minna bereits am 57. Trächtigkeitstag angekommen. Ich kann es mal wieder nicht leugnen, die Aufregung steigt... Gestern haben wir recht spontan noch mal am Welpenhaus gewerkelt. Ich hatte vorgestern schon mal alles  desinfiziert und gewischt, da kam mir die Idee endlich mal Platz für die Tüten der Welpen zu schaffen. Die Welpen bekommen ja nach und nach jeder eine Tüte befüllt (mit ihrer Kuscheldecke, Spielzeugen, Halsband und Leine, Leckerlis usw. usw....). Diese Tüten standen mir oft im Weg und wurden ständig von hier nach da gestellt. Also hatte ich die Idee jedem Welpen einen Haken zuzuweisen (wie im KINDERGARTEN;)). Gemacht, getan... mit Hilfe von Bent und meinem Papa haben wir dann einige Bretter mit Haken versehen und an die Wand geschraubt bzw. gedübelt. Da eine Wand echt huckelig verputzt war (das Welpenhaus war ja früher mal eine Werkstatt;) mussten wir sogar noch mal mit Hammer und Meißel ran... aber für unseren handwerklich begabten Bent war das ja kein Problem. Ok, die Mauer ist immer noch nicht perfekt glatt und gerade, aber die "Gaderobe" für die Welpen hält jetzt super und die Tüten können hier die ganze Zeit über in sicherer Höhe hängen, Juphie;)). Meine "Fotoecke" hatte auch eine Renovierung nötig. Bisher hingen dort als Hintergrund weiße Laken und ich hatte dort Lampen hängen, die nicht das allerbeste Licht gespendet hatten. Jetzt habe ich dort eine Rückwand angebracht und diese mit Rollostoff bezogen. Außerdem gibt es noch 2 neue LED Leisten, die schon recht gutes Licht geben. Das Probefoto mit dem pinken Bärchen ist zumindest schon recht gut geworden.

Die Haken hängen;)Die Haken hängen;)

Die Fotoecke ist fast fertig!Die Fotoecke ist fast fertig!

 

 

 

 

 

 

 

 

Probefoto: Bitte lächeln;)Probefoto: Bitte lächeln;)

 

Die Aktion von gestern hat jedenfalls noch mal so richtig Dreck gemacht, so dass ich hinterher alles noch einmal geputzt habe, aber am Ende fühlt man sich ja richtig gut und die Aktion hat sich sehr gelohnt!

Man glaubt ja immer alles ist super und schon fast perfekt, aber ich grüble immer, was ich noch verbessern könnte und tüftel gerne daran herum und baue oder bastle gerne an was Neuem...

Minnas Bauch an Tag 56 der TrächtigkeitMinnas Bauch an Tag 56 der Trächtigkeit

Minna unterm Tisch;)Minna unterm Tisch;)

Minna geht es immer noch sehr gut. Sie hat hier und da schon mal ein wenig bebuddelt (vorzugsweise unter einer unserer Gartenbänke). Ansonsten schläft sie mega viel und frisst zwar schon etwas zögerlich aber fast immer noch alles auf. Ihr Bauch ist ganz schön dick und definitiv schon nach unten gesackt. Auf ihrem Rücken kann man sehr deutlich ihre Wirbelsäule fühlen. Ich bin wirklich gespannt wann sie werfen wird und rechne durchaus ab Mittwoch mit allem...

 

Natürlich habe ich auch schon alles bereitgelegt, was ich für die Geburt benötige: Unmengen von Handtüchern, Nabelklemmen, Schleimabsauger, Desinfektionsmittel, Küchentücher, Halsbändchen, Wurfprotokoll, Namensliste (wird noch nicht verraten;), Fieberthermometer etc. etc.... Ich muss nur noch frisches Wasser für Minna bereitstellen und auch für mich ein kleines Fresspaket für die Geburt organisieren (meistens Obst, Wasser und etwas Nervennahrung (dunkle Schokolade;). Ach ja und einen Klappsessel oder so, falls es zu längeren Pausen zwischen den einzelnen Geburten kommt. Mein Handy ist auch immer dabei;))...

In den nächsten Tagen ist wieder mal Couch-Sitting angesagt. Minna schläft ja schon die ganze Zeit im Wohnraum (die anderen Hunde nächtigen direkt nebenan im Hunderaum;). Bisher war Juli nachts immer bei ihr, aber so langsam lassen wir die Hunde in der Nacht lieber getrennt. Tagsüber liegt Minna am liebsten unter dem Eßzimmertisch. Bei der Wahl des Liegeplatzes spielen auch die Instinkte eine große Rolle. Der Tisch bietet  ja durchaus einen gewissen Schutz... Hündinnen suchen sich gerne eine Art Höhle, daher graben sie ihre Wurfkuhle auch am liebsten unter Bänken oder unter Sträuchern;) Nun ja, um die Geburt nicht zu verpassen wird immer jemand in Minnas Nähe sein und Nachts die Couch besetzten;))

 

Bälle für die WelpenBälle für die WelpenIch habe letzte Woche wie schon angekündigt auch noch etliche Fleeceknochen geknotet (Scoubidou;), jetzt habe ich sicher viel mehr, als wir für diesen Wurf brauchen werden, aber es kommen ja in diesem Jahr wahrscheinlich noch mehr Welpen im Bellhaus auf die Welt... Auch die Kiste mit den Bällen habe ich wieder aufgefüllt.

 

Fleeceknochen für alle;)Fleeceknochen für alle;)

 

 

 

 

 

Trächtigkeitswoche 9: (Tag 57-63) 

 

Welpe am 60. TrächtigkeitstagWelpe am 60. TrächtigkeitstagDie Hündin wird ruhelos und beginnt, Nestbauverhalten zu zeigen. Sie sucht nach einem geeignetem Platz zum Werfen, gräbt Höhlen, scharrt überall herum, hechelt. Es kann eine weiße Scheidenflüssigkeit abgesondert werden.

 

Welpe am 60. TrächtigkeitstagWelpe am 60. Trächtigkeitstag

 

Anzeichen der bevorstehenden Geburt:

Einen Tag vor der Geburt werden Hüftknochen erkennbar, da sich die Früchte abgesetzt haben. Dabei geben die Bänder der Gebärmutter nach und die Welpen werden auf die Geburt vorbereitet und schon mal in die richtige Position gebracht.
Viele Hündinnen verweigern nun das Futter.
Wenn die Körpertemperatur um 1,5 - 2°C absinkt, werden die Welpen in der Regel innerhalb der nächsten 6 – 24 Stunden geboren.
Die Hündin sucht sich ein Lager und bereitet den Wurfplatz vor (Graben im Garten, vorzugsweise versteckt unter Sträuchern).
Sie wird zunehmend unruhig, hechelt deutlich mehr, wirkt unsicher und abwesend.
Sie läuft ständig umher, leert vermehrt Blase und Darm, legt sich wieder hin und läuft wieder los.
Erste Senkwehen sind meistens schon recht gut erkennbar. Sie leckt sich vermehrt die Vulva und sondert Schleim ab. Die Hündin schluckt häufig, zittert, winselt, spannt sich an und entspannt sich wieder.
Die Eröffnungsphase kann 6 bis 12 Stunden andauern.

 

Sobald die Hündin sichtbar anfängt zu pressen steht die Geburt des 1. Welpen unmittelbar bevor. Die Hündin ist nun in der Austreibungsphase.

 

 

Tja, also ... ich bin bereit ...

Ich freue mich sehr auf die Kleinen und hoffe nach wir vor, dass wir für alle Interessenten den passenden Welpen dabei haben werden...

 

Bis bald...

euer Bellhaus;)))

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

8. Trächtigkeitswoche:

 

Hallo an alle!

Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtstage gut überstanden und euch reichlich beschenken lassen, oder einfach ein paar ruhige besinnliche Feiertage gehabt (am besten beides;)).

home is where the dog is...home is where the dog is...Wir konnten ja noch ganz entspannt das Weihnachtsfest genießen, Minna hatte ja am 22.12. noch Geburtstag, da hat sie über den Tag verteilt immer wieder tolle Leckereien für die anderen Hunde (und für sich) ausgegeben. Das war in kulinarischer Hinsicht ein Festtag;). Auch an Weihnachten gab es natürlich für alle Hunde einen EXTRA-Leckerbissen. Wir haben es uns ja auch schmecken lassen, da sollte es den Hunden auch richtig gut gehen.

 Minna bekommt jetzt täglich 3 Mahlzeiten und hier und da mal einen kleinen Snack. Es wird langsam ganz schön eng in ihrem Bauch, so dass der Magen nicht mehr so große Portionen vertragen kann. Es gibt ab und zu mal einen Löffel Leinöl, ein Ei, Quark, körnigen Frischkäse, Gemüse und auch mal Reis oder Nudeln. Aber das alles gibt es nur in Maßen, da ihre normale tägliche Nahrung aus Fleisch, MixIT und Welpenfutter bzw. Adult Power (für Zuchthündinnen) besteht. Dort ist wirklich alles enthalten (Energie, Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe) was sie zur Zeit braucht. Der erhöhte Bedarf für das Wachstum der Welpen wird durch eine Erhöhung der Futtermenge erreicht. Zusätze und Ergänzungen würden das Gleichgewicht durcheinander bringen und können zu einem Überangebot führen, was sogar Fehlbildungen der Welpen zur Folge haben kann.

 

 

Trächtigkeitswoche 8: (Tag 50-56) 

 

Hundewelpe ca. 55 TrächtigkeitstagHundewelpe ca. 55 TrächtigkeitstagDie Lunge und andere wichtige Lebensfunktionen sind bereits ca. ab dem 56. Trächtigkeitstag geburtsbereit entwickelt. Augenlider und Gehörgänge sind noch geschlossen. Die Welpen nehmen jetzt nochmal stark an Gewicht zu. Die Körperbehaarung des Welpen ist vollständig ausgeprägt.

Die Hündin kann nun besser öfter kleinere Mahlzeiten essen, da in ihrem Bauch nun langsam Platzmangel herrscht. Sie verbringt viel Zeit mit der Körperpflege. Die Zitzen schwellen immer weiter an, es kann auch schon zu einer ersten Milchproduktion kommen.
Die Hündin wird unruhiger und sucht schon mal einen geeigneten Platz fürs Werfen. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist von außen leicht erkennbar. Wenn die Hündin entspannt ist, kann man bereits vorsichtig Bewegungen ertasten.

 

Die Wurfkiste sollte nun bereit stehen und die Hündin sollte damit vertraut gemacht werden.

 

Minna an ihrem Lieblingsplatz unterm Eßzimmertisch;)Minna an ihrem Lieblingsplatz unterm Eßzimmertisch;)Der dicke Bauch lässt uns natürlich jetzt fleißig spekulieren. Ich würde sagen, sie ist ungefähr so dick, wie bei den letzten beiden Trächtigkeiten, es könnten sich also ca. 9-11 Welpen in ihrem Bauch tummeln. Es könnten natürlich auch nur 8 sein oder sogar 12...??? Nun ja, wir kommen damit klar, egal was uns erwartet. Einige unserer Interessenten hoffen sicher auf einen möglichst großen Wurf, damit sie noch eine Chance auf ihren Traumhund haben, ich hoffe wirklich wir müssen dieses Jahr niemanden enttäuschen...

Minna hat fast keinen Durchblick mehr ...Minna hat fast keinen Durchblick mehr ...Minna ist immer noch sehr gerne aktiv. Das ist bei unseren Hündinnen aber fast immer so. Bis zum letzten Tag toben sie gerne herum und brauchen ausreichend Bewegung. Heftiges Springen und Aneinanderrasseln versuchen wir aber zu vermeiden. Die Welpen sind aber zur Zeit sehr gut vor äußeren Einflüssen geschützt, da sie von Fruchtwasser umgeben in ihren doppelwandigen Fruchthüllen schwimmen (schön warm und gemütlich;). Ich muss ihr wohl in den nächsten Tagen noch mal etwas das Fell kürzen (zumindest an den Augen und an den Hinterläufen;).

Chaos im Freilauf... Chaos im Freilauf... Bei mir hat jetzt nach Weihnachten der Nestbautrieb voll zugeschlagen. Das Welpenhaus (speziell der Wurfplatz) muss jetzt langsam mal vorbereitet werden (aufräumen, desinfizieren, gemütlich machen;). Das werde ich heute oder morgen erledigen (noch 10 Tage bis zum errechneten Geburtstermin;). Draußen im Freilauf stapeln sich derzeit noch alle Spielgeräte und Hängematten für das Spielparadies. Da die Welpen aber erst mit ca. 4 Wochen in den Genuß des Spielparadieses kommen, habe ich da ja noch etwas Zeit...

Jede Menge Material für Fleeceknochen...Jede Menge Material für Fleeceknochen...Im Welpenhaus musste der Schrank mal wieder richtig aufgeräumt werden. Ich habe neue Kisten besorgt, die jetzt alle einen Deckel haben. So bleiben alle Sachen sauber verschlossen und sind übersichtlich gelagert. Die Produktion von neuen Fleeceknochen habe ich auch schon wieder aufgenommen. Jeder Welpe bekommt ja von uns ein Starterpaket zu dem u.a. auch ein selbstgemachter Fleeceknochen gehört. Das mache ich gerne abends beim Fernsehen oder in der Mittagspause am warmen Ofen;). Minna ist übrigens zumindest zeitweise auch schon mit Vorbereitungen auf die Geburt beschäftigt. Bei ihr läuft das ja alles ganz instinktiv ab, sie hat mittlerweile schon ein paar mal unter der Gartenbank gebuddelt;)) Zur Zeit liegt sie hier bei mir am Computer und hat gerade ganz herzhaft und kräftig gestöhnt... so richtig wohlig und entspannt... es ist noch so gemütlich und wir haben noch soooo viel Zeit bis zur Geburt;)

Da wir uns ja nun schon im Count-down befinden (10, 9, 8...;) werde ich mich nun alle paar Tage wieder hier melden. Im Bellhaus hatten wir noch nie eine Geburt vor dem 59. Trächtigkeitstag, was natürlich nicht bedeutet, dass Minna nicht schon früher werfen könnte. Die allermeisten Geburten hier im Bellhaus haben am 63. Trächtigkeitstag +/- 1 Tag stattgefunden, damit rechne ich bei Minna auch... aber wer weiß...? wir sind lieber wachsam;)))

 

LIEBE GRÜßE und BIS BALD

 

EUER BELLHAUS

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

7. Trächtigkeitswoche:

Wow, jetzt rast die Zeit aber... Weihnachten steht vor der Tür, man hat viel zu tun... dann ist es ja immer so... schwupp sind die Feiertage da;) Minna hat ja kurz vor Weihnachten noch Geburtstag! Am 22.12. wird sie 4 Jahre alt, noch ein Grund zu feiern;)

 

Ups... ganz schön dick;)Ups... ganz schön dick;)Minna geht es richtig gut. Sie hat die Übelkeit hinter sich gelassen und ist richtig gut drauf. Ihr Bauch ist schon recht groß, was auf einen "mindestens durchschnittlichen" Wurf schließen lässt (d.h. ca. 9-10 Welpen). Sie hat ja noch fast 3 Wochen und ich bin sehr gespannt, wie dick sie noch werden wird. Sie bekommt jetzt täglich 3 Mahlzeiten und verputzt alles restlos. Eine Wurmkur hat sie auch diese Woche bekommen. Damit ist die Gefahr einer Übertragung von Wurmlarven auf die Welpen deutlich verringert und die kleinen haben einen guten Start ins Leben. Für die Geburt werde ich in den Weihnachtsferien alles vorbereiten. Das Wurfbett muss hergerichtet werden und alle benötigten Utensilien müssen bereit liegen. Dann heisst es wieder PUTZEN PUTZEN PUTZEN;)) Außerdem brauche ich einen Platz zum Ruhen, falls es mal länger dauert. In der Regel verbringen wir die Zeit der Eröffnungsphase bis kurz vor der Austreibungsphase im Wohnzimmer, im Garten und im Welpenhaus. Die Hündin sollte ihrem Drang ein Nest zu bauen nachgehen dürfen. Also trabe ich dann meistens in mehr oder weniger großem Abstand hinter der Hündin her. Die Hündin schläft dann viel, wird zwischendurch wach, läuft umher, gräbt riesige Löcher im Garten, stöhnt ein bißchen und schläft wieder... Im Moment bin ich aber noch ganz entspannt und freue mich erstmal auf Weihnachten und Silvester. Erst danach kommen wir in die spannendste Phase, das wird sicher wieder mega aufregend (nicht nur für mich;))). Mir geht es gut :)Mir geht es gut :)Im Moment grüble ich noch darüber, welche Namen die Kleinen bekommen werden. Wir haben ja immer irgendein Motto. Wir hatten schon Automarken, Süßigkeiten, Götter, Figuren aus der Sesamstrasse oder aus irgendwelchen Serien (ich bin ein sogenannter Serienjunkie;). Ich habe noch ein paar Namenslisten hier liegen... z.B. Namen nach Halsbandfarbe (Sky, Black-Jack, Mango, Cherry...) oder eine Liste von Namen der Figuren meiner Lieblingsserien (Arrow, Ragnar, Negan, Michonne, Hydra...), oder vielleicht doch die Namen berühmter Tiere (Lassie, Laika, Tweety, Marley,  Nemo...)? Hm, ich weiß es noch nicht, lasst euch überraschen. Ich nehme auch gerne kreative Vorschläge an;)

 

Hier noch ein kleiner Einblick für euch, was die Kleinen gerade so unternehmen:

 

 

Trächtigkeitswoche 7: (Tag 43-49)

GebärmutterhornGebärmutterhornIm letzten Drittel der Trächtigkeit wachsen die Föten sehr schnell. Ca. 3/4 des Wachstums der Föten fällt in diese Zeit. Bei einem relativ großen Wurf kommt es zu einer Faltung der Gebärmutterhörner. Die Knochen verstärken sich, was ein Ertasten der Welpen unter der Bauchdecke möglich macht.

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr Springen oder rauhe Spiele spielen. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

Der Fötus hängt an der Nabelschnur und bewegt sich frei in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So ist er sehr gut vor Einwirkungen von außen geschützt. Sein Haarkleid ist noch sehr dünn, die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Ohrmuscheln sind jetzt fertig ausgeprägt.

Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen. Sie sind jetzt ca. 9 – 10 cm groß. Der Bauch der Hündin nimmt an Umfang zu und sie hat einen steigenden Appetit. Das Gewicht kann sich um ca. 25 % erhöhen. Ihre Zitzen werden immer dicker.

Durch die Hormonumstellung der Hündin werden oft Wurmlarven aktiv, die bislang in der Muskulatur der trächtigen Hündin geschlummert haben. Zu diesem Zeitpunkt der Trächtigkeit sollte eine Wurmkur gemacht werden, dadurch kann eine Übertragung der Würmer über die Muttermilch verhindert werden.

 

Eine Wurmkur für eine trächtige Hündin ist sehr wichtig!Eine Wurmkur für eine trächtige Hündin ist sehr wichtig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen allen Lesern eine schöne Weihnachtszeit! Ich melde mich spätestens zwischen Weihnachten und Silvester wieder hier. Lasst euch gut beschenken und schenkt was Schönes und seit nett zueinander;))))

Es grüßt

 

EUER BELLHAUS

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

 

6. Trächtigkeitswoche:

Heute geht es endlich mit der Berichterstattung auf dieser Seite weiter (wer nicht von Anfang an dabei war kann unten etwas über die ersten 5 Wochen der Trächtigkeit lesen;). Minna ging es in den letzten Wochen sehr gut. Einige Interessenten wurden per WhatsApp von mir gelegentlich auf den neuesten Stand gebracht. Bisher verlief die Trächtigkeit völlig normal und es gab nicht so viel zu berichten. Minna war einige Tage lang wohl etwas schlecht. Sie rosarote und dicke Zitzen am 38. Trächtigkeitstagrosarote und dicke Zitzen am 38. Trächtigkeitstaghat sich ein paar mal übergeben und schlechter gefressen. Das liegt an der hormonellen Umstellung und Spannungen in der Gebärmutter. Sie war und ist auch relativ anhänglich und ruht sich noch mehr aus, als normalerweise;)

Mittlerweile hat sie schon ein deutlich dickeres Bäuchlein und ihre Zitzen sind schon richtig rosig und dick. Wir sind uns sicher, dass sie trächtig ist und vermutlich einen durchschnittlich großen Wurf Irish Doodle Welpen F1b bekommen wird.

 

Das passiert gerade in Minnas Körper:

 

 

Trächtigkeitswoche 6: (Tag 36-42)

Die Augenlider der Föten sind jetzt ausgebildet, die Finger sind vollständig voneinander getrennt und gespreizt. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln, ebenso die Form der Handplatte und die Anlage der Augenbrauen. Auch die Hautpigmente und die Fellfarbe beginnen sich zu entwickeln. Die Föten sehen jetzt aus wie Hunde, das Geschlecht ist bestimmbar. Sie sind nun ziemlich resistent gegen Störungen in der Entwicklung und ca. 5-6 cm groß. Das Welpenskelett ist ca. ab dem 42. Tag im Röntgenbild sichtbar. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

 Fötus am 39. Trächtigkeitstag.Fötus am 39. Trächtigkeitstag.

Die Hündin sollte schon mal mit der Wurfkiste vertraut gemacht werden. Die Anzahl der Mahlzeiten soll auf mehrere kleinere Portionen erhöht werden - die Menge des Futters dabei aber nur geringfügig erhöhen.
Vitamin- und Mineralstoffpräparate benötigt die Hündin NICHT, eine Überversorgung z.B. mit Kalzium kann für die Welpen sogar gefährlich werden. Die Zitzen der Hündin werden immer dunkler und größer (die Milchleisten wachsen). Ausreichende Bewegung ist auch jetzt wichtig für die Hündin. Für eine reibungslose Geburt ist eine gute Muskulatur und eine gute Fitness enorm von Vorteil. Extreme Anstrengungen sollten aber vermieden werden.

 

Hier folgen jetzt noch ein paar Fotos aus den letzten Wochen:

 

 

 Tag 018: Enie, Jytte, Juli, MinnaTag 018: Enie, Jytte, Juli, Minna

 

Tag 08: Minna quetscht sich in die Hundebox ;)Tag 08: Minna quetscht sich in die Hundebox ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 018: Minna, Jyttte, EnieTag 018: Minna, Jyttte, Enie

Tag 022: Minna, Jytte, JuliTag 022: Minna, Jytte, Juli

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 026: Minna vor dem warmen OfenTag 026: Minna vor dem warmen Ofen

 

Tag 035: Juli und MinnaTag 035: Juli und Minna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Tag 035: Jytte, Juli und Minna toben im SchneeTag 035: Jytte, Juli und Minna toben im Schnee

 

Tag 036: Freya, Juli, Minna und KiwiTag 036: Freya, Juli, Minna und Kiwi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 036: Gruppenbild mit Freundinnen (Bellhaus & Kiwis Welt;)Tag 036: Gruppenbild mit Freundinnen (Bellhaus & Kiwis Welt;)

 

 

 

Tag 036: nach dem Schneetoben erst mal wieder vor den Ofen ;)Tag 036: nach dem Schneetoben erst mal wieder vor den Ofen ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Woche geht es hier wieder weiter...

 

Bis dahin allen noch eine schöne vorweihnachtliche Zeit!

 

EUER BELLHAUS

 

 

 

mbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmb

Decktag ... bis zur 5. Trächtigkeitswoche:

 

Wir erwarten ca. am 07.01.2018 Irish Doodle Welpen F1B;)

Infos rund um den Irish Doodle F1B findet ihr hier!

 

Unsere Irish Doodle Hündin Minna wurde am 05.11.2017 von dem Großpudelrüden Balu gedeckt. Diese Verpaarung haben wir bereits erfolgreich getestet;)
Hier könnt ihr euch gerne noch mal Fotos von den großen Geschwistern ansehen!

 

Minna und Balu "hängen"...Minna und Balu "hängen"...

 ... und "hängen"... und "hängen"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Minna ist eine charmante, aufmerksame und sehr freundliche Irish Doodle Hündin. Sie ist sehr verspielt und natürlich auch sehr schlau;) Außerdem ist sie gelassen und feinfühlig! Sie ist ca. 64 cm groß und wiegt etwa 28 kg.

MinnaMinna

Minna (2016, 8. Trächtigkeitswoche;)Minna (2016, 8. Trächtigkeitswoche;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Balu ist ca. 58 cm groß und ca. 23 kg schwer. Er ist sehr freundlich, souverän und ausgeglichen. Zudem ist er sehr aufmerksam, nicht ängstlich und ein sehr schlauer, lernbereiter Großpudelrüde.

 BaluBaluBaluBaluBaluBalu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dieser Seite beschreibe ich nun, was in den kommenden Wochen in Minnas Körper passiert.  Wenn sich die Trächtigkeit in ca. 5 - 6 Wochen auch durch ein dickes Bäuchlein bestätigt hat werde ich hier ca. wöchentlich über Minnas Wohlbefinden und die bevorstehende Geburt berichten.

Viel Spaß euch allen beim Verfolgen der Berichte!

 

 mbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmbmb

 

1. Tag der Trächtigkeit:

 Befruchtung der EizelleBefruchtung der Eizelle

 

Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle. Die befruchteten Eizellen wandern vom Eileiter in die Gebärmutter. Von nun an teilen sich die Eizellen täglich, und werden zu sogenannten Morula (Maulbeerkeime). Die Gebärmutterschleimhaut wird für die Einnistung der befruchteten Eizellen vorbereitet.

 

Befruchtung der EizelleBefruchtung der Eizelle

 Befruchtung der EizelleBefruchtung der Eizelle

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Trächtigkeitswoche (Tag 8-14)

 

Geschlechtsorgane der HündinGeschlechtsorgane der HündinIn dieser Woche haben die Embryos die Gebärmutter erreicht.

Die Gebärmutter der Hündin besteht nicht wie bei einer Frau aus einem Körper, sondern aus zwei parallelen Gebärmutterhörnern, in denen die
Föten heranwachsen.
Gebärmutter der HündinGebärmutter der Hündin

Bei der Hündin geht die Läufigkeit zu Ende.Sie sollte normal gefüttert und bewegt werden.

 

 

 

 

 

 

3. Trächtigkeitswoche: (Tag 15-21)

Embryo ca. am 16. Trächtigkeitstag.Embryo ca. am 16. Trächtigkeitstag.Tag 19 Tag 19 Die Größe der Embryonen beträgt etwa 2-4 mm. Die Entwicklung des Herzens beginnt nun. Ab jetzt sind die Embryonen sichtbar.

Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Aufgrund der hormonellen Umstellung leiden einige Hündinnen möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit. Mehrere kleinere Mahlzeiten können dem entgegen wirken. Oft werden Hündinnen in dieser Zeit besonders anhänglich.

 

 

 

4. Trächtigkeitswoche: (Tag 22-28)

 

25. Trächtigkeitstag25. TrächtigkeitstagNun liegt jeder Embryo an einem festen Platz in der Gebärmutter. Die Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen. Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickelnund es bilden sich winzige Knospen, aus denen schließlich die Vorderbeine werden. Die Knospen der Hinterbeineentwickeln sich einen Tag später.

 

Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen und rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen.Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe sowie Kiefer, Augen, Ohren und Nase. Die Größe beträgt nun etwa 1 – 2 cm. Nachdem alle wichtigen Organsysteme angelegt sind endet die Embryonalperiode. Man spricht nun nicht mehr vom Embryo sondern vom Fötus. Die fetale Zirkulation hat sich entwickelt und das Herz schlägt. Nun sind die Embryonen mittels Ultraschall sichtbar.

 

 

5. Trächtigkeitswoche: (Tag 29-35)

 Größenentwicklung HundefötusGrößenentwicklung Hundefötus

 

Die Gebärmutter faltet sich, da die Föten viel Platz brauchen. Die Föten sind nun über Nabelvene und -arterie direkt mit dem Blutkreislauf der Mutter verbunden. Deshalb muss gerade jetzt die Mutter vor negativen äußeren Einwirkungen geschützt werden (Wurmkur, Röntgenstrahlen, Überhitzung…). Die Fellfarbe der Föten beginnt sich zu entwickeln. Ihre Größe beträgt nun ca. 3,5 cm.

 EmbryonalhülleEmbryonalhülle

Die Hündin wird über dem Rücken breiter. Sie kann zähflüssigen klaren bis milchig trüben Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit. Ein Anschwellen der weiblichen Scham wird ebenfalls bemerkbar. Die Zitzen der Hündin beginnen sich aufzurichten werden dunkler und schwellen ebenfalls an.

 

Energiebedarf der trächtigen HündinEnergiebedarf der trächtigen Hündin